Archiv des Autors: admin

Informationen für Viertklässler und ihre Eltern

Informationsveranstaltung am 26.11.2020, 19.30 Uhr im Pädagogischen Zentrum (PZ) des Schulzentrums

Informationstag am 28.11.2020: Den genauen Ablauf des Informationsstages und die dann geltenden Hygienevorschriften können wir in diesem Jahr erst während der Informationsveranstaltung am 26.11.2020 bekannt geben. Beachten Sie bitte kurz vor dem Informationstag auch die Informationen auf unserer Homepage.

Ausführlich Informationen und alle aktuellen Termine auf unserer Homepage: Informationen zur Erpropungsstufe

Digitalisierung und nachhaltige Entwicklung – Globales Klassenzimmer Aachen (Eine Welt Forum)

Wie digital sieht unsere Welt in 10 Jahren aus? Welche Berufe werden verschwinden, welche neuen entstehen und wie kann der Energiehunger der Menschheit mit endlichen Ressourcen gedeckt werden? „Jede Google-Abfrage produziert 0,3 g CO2“, erläuterte Ralph Welter dem EF Kurs Biologie in seinem Vortrag zu Chancen und Risiken der Digitalisierung am 08. Oktober 2020 am CMG.

 Als Mitglied des Vereins „Regionale Resilienz Aachen e.V.“ veranschaulichte der Diplom-Kaufmann und Dozent für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Aachen die Zusammenhänge zwischen fortschreitender Digitalisierung und globalen Herausforderungen, wie dem Klimawandel und der Ausbeutung von Mensch und Natur.

Schnell wurde klar, dass die Risiken hinsichtlich der Freiheit des Einzelnen enorm erscheinen, was das Stichwort „Big Data“ deutlich machte. Nicht nur Alexa und Siri sammeln Daten, auch bei jedem Online-Einkauf werden Konsumvorlieben registriert und selbst die Barbie im Kinderzimmer lauscht, welche Spielzeuge gerade „in“ sind. Das wurde jedoch zuletzt in Deutschland verboten.

Unbequem sind diese Inhalte und regten zum Diskutieren an: Welter forderte den kritischen Geist der Gymnasiasten heraus. Anstelle von Emojis sollten sie Adjektive und Verben gebrauchen, um ihre Synapsen zu vernetzen. Die Mehrheit der SchülerInnen stimmte ihm dabei zu und äußerte, wie froh sie wären, dass die Schule wieder geöffnet und normaler Unterricht möglich sei.

Elf Kontakte pro Tag brauche der Mensch im Schnitt als soziales Wesen, um gesund zu bleiben. Der Corona bedingte Rückzug mache dies zur Zeit nicht für jeden möglich.

Gibt es denn auch positive Aspekte der Digitalisierung? Ja, auf jeden Fall könnte dadurch beispielsweise die Lebensmittelverschwendung eingedämmt werden, wenn vorausschauend nur das in den Regalen stände, was die Menschen einkaufen möchten. Auch der Verbrauch anderer Ressourcen könnte durch die clevere Nutzung von Maschinen reduziert werden. Dies setze Bildung voraus, auch in ärmeren Ländern, um Demokratisierungsprozesse zu unterstützen, die über kluge Apps wie Mentimeter genutzt werden könnten. Und welche Berufe sind nun zukunftsfähig? Laut Welter beispielsweise  die des Lehrers und Beraters, denn diese könnten nicht durch Computer ersetzt werden.

Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Welter und das Eine Welt Forum Aachen als Organisatoren dieses informativen und interessanten Vortrags.

(S. Kremer)

Krankmeldung Online

Liebe Eltern,

Ab sofort können Sie Ihr Kind über unsere Homepage krank melden. Den Link zum Formular finden Sie im Menü unter „Service -> Krankmeldung“ oder oben rechts unter der Suche.

Diese Krankmeldung ersetzt keine schriftliche unterschriebene Entschuldigung durch die Erziehungsberechtigen beim Klassenlehrer oder ein Attest des Arztes.

Verkehrserziehung für 5. Klassen zum Thema „Toter Winkel

Am 24. und 25. September fand am CMG wieder ein Verkehrslehrgang für die Jahrgangsstufe 5 statt. Polizeioberkommissar Frank Meuffels von der Polizei im Kreis Heinsberg informierte die Schülerinnen und Schüler über die Gefahren des toten Winkels im Straßenverkehr. Um diese Gefahr für die Schülerinnen und Schüler bewusst zu machen, traf man sich auf dem hinteren Parkplatz, wo bereits ein großer Bus wartete. Der Fahrer und Herr Meuffels machten die Größe des Busses und den so entstehenden toten Winkel deutlich. Allen wurde so klar, dass ein Busfahrer Fußgänger und Radfahrer oft nicht sehen kann und dass man sich schnell in große Gefahr begibt. Außerdem wurde über die Sicherheit im Bus sowie das Verhalten bei einem Notfall gesprochen.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Herrn Meuffels für diese interessanten Stunden bedanken. Ein besonderer Dank gilt auch dem Busfahrer der WEST, dass die Veranstaltung überhaupt stattfinden konnte. Wir hoffen, dass auch im kommenden Schuljahr wieder eine Veranstaltung für die neuen Fünftklässler stattfinden kann.

Kein Platz für Ausgrenzung! – Kooperationsprojekt am CMG

Auch in diesem Schuljahr gibt es ein spannendes neues Projekt des Demokratiekurses. In diesem Jahr gibt eine gemeinsame Aktion mit der Lebenshilfe im Kreis Heinsberg.
Die Schreinerei der DeinWerk gGmbH, eine Werkstatt für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung in Trägerschaft der Lebenshilfe Heinsberg, hat die „Bank gegen Ausgrenzung“ hergestellt und diese dem CMG überlassen. Es geht darum, ein sichtbares Zeichen gegen Ausgrenzung zu setzen. Der Demokratiekurs wird nun, in engem Austausch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Lebenshilfe, diese Bank gestalten. Wir sind auf die weiteren Ideen gespannt. Danken möchten wir an dieser Stelle schonmal der Lebenshilfe sowie der Schreinerei der DeinWerk gGmbH für die Bank und die tolle Projektidee.