Archiv der Kategorie: Demokratische Schule

Unser Grundgesetz wird 70 – und wir sind in Berlin beim JuKo, um das zu feiern!

 

Nach einem ziemlich verregneten Ankunftstag, standen heute die ersten Workshops an! Neben „rechten Symbolen“, „Teamarbeit“ und „Wer liebt hier eigentlich wen?“, haben einige von uns sogar einen Workshop besuchen dürfen, der von unsere SV-Mitstreiterin Anna geleitet wurde! Mit tollen ersten Eindrücken im Gepäck, erkunden wir jetzt noch ein bisschen die Berliner Must-Sees und freuen uns auf den morgigen Gospel-Workshop! #isayyes

Europa am CMG

Am 13.05.2019 besuchte uns der Abgeordnete des EU-Parlaments Arndt Kohn mitten in der heißen Wahlkampfphase, um mit den Schüler*innen der Klasse 7b ins Gespräch zu kommen. Neben allgemeinen beruflichen und privaten Fragen interessierte die Schüler besonders auch kontroverse Themen wie z. B. die Diskussion um „Artikel 13“ oder „Fridays for Future“. Herr Kohn stand den Schüler*innen Rede und Antwort und hinterließ bei allen Teilnehmenden einen bleibenden Eindruck. Vielen Dank für Ihren Besuch, Herr Kohn!

Frau Bischoff

72-Stunden-Aktion: „Respekt für Senioren“

Wir, eine Kleingruppe des Demokratiekurses der 8. Klasse des Carolus-Magnus-Gymnasiums haben im Rahmen der 72-Stunden-Aktion das Projekt „Respekt für Senioren“ entwickelt. Wir wollten ein Projekt starten, welches sich mit dem Respekt gegenüber Senioren beschäftigt. Dies fand im Zeitraum vom 9.05 bis 11.05.2019 statt.
Dieses Projekt haben wir über mehrere Wochen geplant. Hierzu fanden verschiedene Telefonate mit den teilnehmenden Organisationen statt. Des Weiteren stellten wir die Arbeitsmaterialien zusammen und dachten uns ein buntes Programm für die Tage aus.
Am ersten Tag hatten wir eine Kooperation mit dem Kindergarten Arche Noah in Übach-Palenberg sowie dem Seniorenheim St.Josef, ebenfalls in Übach-Palenberg, in dessen Räumlichkeiten wir das Projekt durchführen durften. Weiterlesen

CMG auf der Ruhrkonferenz

Am 2. Mail fand die Ruhrkonferenz im Stadion von Schalke 04 statt. Eingeladen hatte die Landesregierung, welche versucht, die großen Potentiale des Ruhrgebietes zu entfalten. In dieser Konferenz ging es um die Bildungschancen der jungen Menschen. Als herausragendes Projekt im Bereich der Demokratiepädagogik wurde am Stand des Förderprogramms „Demokratisch-Handeln“ auch aufgezeigt, wie durch innovative und strukturelle Partizipationsformen die Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden kann. Hierzu dient u.a. die Arbeit des CMGs als best-practice Beispiel.

Demokratiekurs ändert Badeordnung und sorgt für W-LAN im MGH

Die beiden Anträge des Demokratiekurses an den Stadtrat wurden nach lange Diskussion angenommen. Die Badeordnung im Ü-Bad wird dahingehend geändert, dass in der Sommersaison der Besuch mit Badeshorts erlaubt sein werden. In einer teilweise hart geführten Ratssitzung konnte letztlich dieser Kompromiss gefunden werden. Damit steigt die Akzeptanz des Freibades und viele Jugendliche werden das Angebot der Stadt wieder nutzen.
Der zweite Antrag wurde deutlich schneller verabschiedet. Demnächst wird es im Jugendzentrum bzw. im gesamten Mehrgenerationenhaus einen kostenloses W-LAN Zugang geben. Die Diskussion um die Inititative wurde intensiv von der Presse und vom Radio verfolgt.

OPENION-Netzwerktreffen in Köln

Vom 25. März bis zum 26. März nahmen 8 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Herrn Schlagenhof am 3. Netzwerktreffen von OPENION teil. Das Treffen fand in der Jugendherberge in Köln statt. Die teilnehmenden Projektverbünde stellten ihre Projekte vor und betrieben einen intensiven Austausch. Am 2. Tag standen interessante Workshops auf dem Prorgramm. Weiterlesen

Landtagspräsident Kuper im Dialog

Am 25. März war der Präsident des Landtags NRW, Herr André Kuper, zu Gast im PZ. Auf Einladung des Bürgermeisters Herrn Jungnitsch stellte sich der Präsident den zahlreichen Fragen der Jugendlichen. Im PZ versammelten sich Schülerinnen und Schüler aller drei weiterführenden Schulen.
Im Laufe von 1,5 Stunden entwickelte sich eine intensive Debatte, die für alle Teilnehmer ein großer Gewinn war. Weiterlesen

Politik im Dialog: Gemeinschaftsprojekt der weiterführenden Schulen

Im Projekt OPENION hat sich das Jugendzentrum gemeinsam mit dem CMG das Ziel gesetzt, den politischen Dialog in der Stadt zu stärken und das Jugendzentrum als Ort zu etablieren, wo politische Kultur gelebt wird.

Am 21. Februar wurde der nächste Schritt in Richtung einer systematischen Jugendbeteiligung getan. Schülerinnen und Schüler der Realschule und des CMGs versammelten sich im Jugendzentrum, um dort gemeinsam mit Politikern aus dem Stadtrat Themen zu diskutieren. Die Themen waren hübsch verpackt in Geschenkkugeln. Vorab wurden die Wünsche in allen weiterführenden Schulen gesammelt und als Geschenkkugeln dekorativ gestaltet.

Wir danken den Teilnehmern für ihr Erscheinen und freuen uns schon auf die nächste Runde.

100´5 DAS HITRADIO berichtet über Initiative des Demokratiekurses

Die Initiative der Schülerinnen und Schüler des Demokratiekurses hat zu einer intensiven öffentlichen Debatte geführt. Nachdem zuletzt die Zeitung über den Antrag berichtet hatte, hat heute 100´5 DAS HITRADIO ein Interview mit den Schülerinnen und Schülern geführt.

Parallel dazu wurde eine entsprechende Mitteilung auf der Facebook-Seite gepostet, welche zu einer intensiven Diskussion geführt hat.

Den Radiomitschnitt gibt es hier:

Den Link zur Facebook-Seite findet man hier:

https://de-de.facebook.com/DasHitradio/

Badeshorts und Wlan

Die Schülerinnen und Schüler des Demokratiekurses setzen sich aktiv für die Interessen der Jugendlichen in Übach-Palenberg ein. Aktuell ist dies eine Änderung der Badeordnung im Übacher Schwimmbad und freies Internet im Jugendzentrum. Über diesen engagierten Einsatz berichtet die Geilenkirchener Zeitung:

https://www.aachener-zeitung.de/lokales/geilenkirchen/schueler-wollen-eine-aenderung-der-badeordnung_aid-36691547

https://www.aachener-zeitung.de/lokales/geilenkirchen/jugendliche-kaempfen-fuer-freies-internet_aid-36721535