Archiv der Kategorie: Demokratische Schule

Demokratie leben und lernen!

Am 7. September fand die Fachtagung „Demokratie leben und lernen“ in der Thomas Morus Akademie in Bensberg statt. Diese Veranstaltung diente zur Vernetzung von Initiativen der Demokratiepädagogik in NRW. Vom CMG nahm Christoph Schlagenhof, Koordinator für demokratische Schulentwicklung, in seiner Funktion als Vorsitzender der Landesgruppe der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik tei. Fest steht, die Art und Weise, wie es dem CMG gelingt, Demokratie querschnittsmäßig im Schulalltag zu verankern, gehört in NRW zu den Vorzeigeprojekten. Die Einführung des Faches „Demokratie“, die flächenmäßige Umsetzung des Klassenrats, die Schülerbücherei als zentraler Lebensort und natürlich die ausgezeichnete SV-Arbeit sind wesentliche Bausteine.

Kuchentalks: ein voller Erfolg!

Im Rahmen des Projektkurses „Demokratie“ stand am Donnerstag die Premiere der neuen Politikreihe „Kuchentalks“ an. Am Magnus Einkaufspark haben die Schülerinnen und Schüler Tische aufgebaut und Passanten eingeladen, Platz zu nehmen. Bei einem leckeren Stückchen Kuchen und einer Tasse Kaffee wurden dann selbstgewählte politische Themen besprochen. Die Resonanz war wirklich gut. Weiterlesen

Gemeinsame Vergangenheit erforscht

Am vergangenen Donnerstag waren 22 5 Schülerinnen und Schüler unserer Schule gemeinsam mit 28 Schülerinnen und Schülern unserer Partnerschule in Landgraaf gemeinsam im Energiemuseum „Energeticon“. Gemeinsam haben sich die Schülerinnen und Schüler auf Spurensuche in der Bergbaugeschichte begeben. Sie hatten die Gelegenheit hautnah zu erfahren, wie der Bergbau unsere Euregio geprägt hat.
Im Anschluss an die Führung gab es die Möglichkeit sich mit den Möglichkeiten der regenerativen Energien auseinanderzusetzen. In Kleingruppen wurden gemeinsam Windkraftanlagen gebaut und einem kreativen Design versehen.
Eine gelungene Fahrt, die einen wesentlichen Beitrag leistet, dass sich das gute Verhältnis zu unseren Freunden in den Niederlanden weiter verbessert.
Wir danken herzlich dem Förderkreis, der die Fahrt finanziell unterstützt hat.

Anne-Frank-Tag am CMG

Ausstellung

Am 12. Juni fand erstmalig am Carolus-Magnus-Gymnasium der „Anne-Frank-Tag“ statt. Organisiert und vorbereitet wurde der Tag von Schülerinnen und Schülern des Projektkurses „Demokratie“, welcher im Rahmen des Förderunterrichtes der Jahrgangsstufe 8 durchgeführt wird.
Die Ausgestaltung des „Anne-Frank-Tages“ umfasste zwei Teile: die Ausstellung und die zentrale Gedenkfeier.

Ausstellung zum Thema „Helfen und Widerstand“

Im Zeitraum von 8:00 bis 13:15 Uhr hatten alle Klassen, die Gelegenheit die Ausstellung zu besuchen. Sie fand im Foyer der Schule statt. Viele Klassen hatten den Besuch der Ausstellung im Unterricht vorbereitet, indem sie bspw. die „Anne-Frank-Zeitung“ gelesen haben.
Rund 400 Schülerinnen und Schüler haben das Angebot in Anspruch genommen und im Laufe des Tages die Ausstellung besucht. Nach einer intensiven Lektüre der verschiedenen Exponate nutzen sehr viele anschließend die Möglichkeit, ihre ganz persönlichen Gedanken zum „Anne-Frank-Tag“ an der Pinnwand festzuhalten.
Auch während der Pause konnten man eine Reihe von Schülerinnen und Schülern beobachten, wie sie nochmals intensiv die Botschaften der Schüler auf sich wirken ließen.

Gedenkfeier zum „Anne-Frank-Tag“

Gedenkminute

Dem Projektkurs war es ein zentrales Anliegen, dass die Wirkung des „Anne-Frank-Tages“ auch in die Öffentlichkeit hineinreichen sollte. Daher entschloss man sich eine offizielle Gedenkfeier zu organisieren. Diese fand am Denkmal „Der stumme Zeuge“ statt. Besonders erfreulich war, dass der Künstler des Denkmals, Hermann-Josef Mispelbaum, der Einladung gefolgt war. Außerdem konnte man Eltern und Vertreter aus dem Stadtrat begrüßen. Auch der Bürgermeister der Stadt, Wolfgang Jungnitsch, hat an der Gedenkfeier teilgenommen.
Leider hat es während der Veranstaltung sehr stark geregnet, sodass einige sicherlich zu Hause geblieben sind. Der emotionalen Wirkung der Gedenkfeier hat das schlechte Wetter jedoch nicht geschadet. Auch die ehrlichen Worte des Künstlers werden eine nachhaltige Wirkung auf die Teilnehmer haben.
Weitere emotionale Momente waren die drei ausgewählten Zitate aus dem Tagebuch von Anne Frank und die Statements der Schülerinnen und Schüler zum Gedenktag.
Den Anblick der flackernden Kerzen im strömenden Regen während der Gedenkminute werden die Mitwirkenden noch lange in Erinnerung halten.

Anne-Frank-Tag 2018: Denk mal am Denkmal!

Überall auf der Welt gibt es Kriege, Hungersnöte und Krankheiten. Uns in Deutschland geht es gut, doch anscheinend vergessen viele von uns langsam, wie grausam unsere Vorfahren von nicht allzu langer Zeit waren!
Heute wählen immer mehr Leute wieder rechte Parteien, immer mehr Leute beleidigen andere Menschen rassistisch und immer öfter werden an öffentlichen Orten, wie z.B. auch an unserer Schule, Hakenkreuze irgendwo hingekritzelt.
Genau deshalb wollen wir euch zum Anne-Frank-Tag am 12. Juni einladen. Den ganzen Schultag über haben wir eine Ausstellung zum Thema „Helfen und Widerstand“ organisiert. Diese könnte ihr mit euren Lehrern besuchen.
Nachmittags um 15:00 Uhr haben wir am Denkmal „der stumme Zeuge“ eine Gedenkveranstaltung geplant. Wir möchten euch ganz herzlich einladen daran teilzunehmen. Denn, was nicht vergessen wird, wiederholt sich auch nicht so schnell!

UND? Willst du kommen und mithelfen und mithelfen zu zeigen, dass die Leute, die sich rassistisch und antisemitisch äußern nicht gewinnen können oder wieder zuschauen wie das letze mal?

Euer Demokratie-Kurs

Demokratie Projektkurs präsentiert erste Resultate

Schon nach gut drei Monaten gibt es die ersten sichtbaren Ergebnisse des Projektkurses „Demokratie“ in der Jahrgangsstufe 8. Die Arbeitsgruppe „Meine Werte.Deine Werte.Unsere Werte.“ hat in der Schule eine Umfrage gemacht, welche Werte für unsere Schule stehen bzw. welche Werte für unsere Schülerinnen und Schüler prägend sind. Alle Daten wurden umfassend ausgewertet und nun grafisch in Form eines Roll-Ups gestaltet. Dabei ergab sich das insbesondere der Wert „Gemeinschaft“ für unsere Schule charakteristisch ist. Weitere häufig genannten Werte waren „Demokratie“ und „Vielfalt“.

Weiterlesen

Erneut japanische Forscherin am CMG

Mayu Miyajima aus Japan staunte nicht schlecht, als sie den Unterricht der Klasse 5 von Erdkundelehrer Holger Hess betrat: Schülerinnen und Schüler sitzen in kleinen Gruppen um Lebensmittel verteilt und lesen intensiv die Zutatenliste auf der Suche nach Palmöl. Zuvor hatten die Gymnasiasten die Bedeutung von Palmöl erarbeitet und herausgefunden, welche Bedrohung und Zerstörung von dessen Anbau in vielen Ländern ausgeht. So eine große Schüleraktivität sei ihr aus ihrem Heimatland nicht bekannt. Weiterlesen

Demokratie auf dem Stundenplan – CMG startet Pilotprojekt

Seit diesem Halbjahr gibt es ein neues Fach am Carolus-Magnus-Gymnasium. Im Rahmen des Förderunterrichts der Klassen 8 gibt es die Möglichkeit das Fach „Demokratie“ zu belegen. Zunächst als Pilotprojekt geht die Schule einen neuen Weg, um die demokratische Handlungskompetenz der Schülerinnen und Schüler systematisch zu entwickeln. Weiterlesen

Die 7a zu Gast im Landtag

Am Mittwoch, dem 10.01.2018, konnte die Klasse 7a im Rahmen des Politikunterrichts den Landtag in Düsseldorf hautnah erleben. Auf einer Tagesexkursion bekamen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, das Parlamentsgebäude und die Arbeit der Landtagsabgeordneten in einem spannenden Informationsprogramm kennen zu lernen. Weiterlesen