Archiv der Kategorie: Demokratische Schule

Demokratie Projektkurs präsentiert erste Resultate

Schon nach gut drei Monaten gibt es die ersten sichtbaren Ergebnisse des Projektkurses „Demokratie“ in der Jahrgangsstufe 8. Die Arbeitsgruppe „Meine Werte.Deine Werte.Unsere Werte.“ hat in der Schule eine Umfrage gemacht, welche Werte für unsere Schule stehen bzw. welche Werte für unsere Schülerinnen und Schüler prägend sind. Alle Daten wurden umfassend ausgewertet und nun grafisch in Form eines Roll-Ups gestaltet. Dabei ergab sich das insbesondere der Wert „Gemeinschaft“ für unsere Schule charakteristisch ist. Weitere häufig genannten Werte waren „Demokratie“ und „Vielfalt“.

Weiterlesen

Erneut japanische Forscherin am CMG

Mayu Miyajima aus Japan staunte nicht schlecht, als sie den Unterricht der Klasse 5 von Erdkundelehrer Holger Hess betrat: Schülerinnen und Schüler sitzen in kleinen Gruppen um Lebensmittel verteilt und lesen intensiv die Zutatenliste auf der Suche nach Palmöl. Zuvor hatten die Gymnasiasten die Bedeutung von Palmöl erarbeitet und herausgefunden, welche Bedrohung und Zerstörung von dessen Anbau in vielen Ländern ausgeht. So eine große Schüleraktivität sei ihr aus ihrem Heimatland nicht bekannt. Weiterlesen

Demokratie auf dem Stundenplan – CMG startet Pilotprojekt

Seit diesem Halbjahr gibt es ein neues Fach am Carolus-Magnus-Gymnasium. Im Rahmen des Förderunterrichts der Klassen 8 gibt es die Möglichkeit das Fach „Demokratie“ zu belegen. Zunächst als Pilotprojekt geht die Schule einen neuen Weg, um die demokratische Handlungskompetenz der Schülerinnen und Schüler systematisch zu entwickeln. Weiterlesen

Die 7a zu Gast im Landtag

Am Mittwoch, dem 10.01.2018, konnte die Klasse 7a im Rahmen des Politikunterrichts den Landtag in Düsseldorf hautnah erleben. Auf einer Tagesexkursion bekamen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, das Parlamentsgebäude und die Arbeit der Landtagsabgeordneten in einem spannenden Informationsprogramm kennen zu lernen. Weiterlesen

CMG auf der Jahrestagung der Transferstelle für politische Bildung

Die diesjährige Jahrestagung der Transferstelle für politische Bildung fand am 21. November in der Universität Bochum statt. In diesem Jahr rückte die Transferstelle politische Bildung Kooperationen zwischen außerschulische politischer Bildung und Schule in den Fokus. Nicht zuletzt der 15. Kinder- und Jugendbericht fordert, politische Bildung im Lebens- und Lernort Schule auch im Sinn von mehr Beteiligung für Kinder und Jugendliche sehr viel konsequenter umzusetzen. Weiterlesen

Teilnahme an der Regionalkonferenz „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“


Am 14.11. fand in Köln die jährliche Regionalkonferenz des Netzwerkes „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ statt. Natürlich nahm auch eine Delegation aus unserer Schule am Treffen teil. Auf Initiative der SV ist das Carolus-Magnus-Gymnasium seit 2012 Mitglied in diesem Netzwerk. Damit setzt die Schule ein deutliches Zeichen, dass Vielfalt bei uns gelebt wird und wir uns entschieden gegen jede For Weiterlesen

Teilnahme am Projekt „KIDS“

Das CMG und die Willy-Brandt-Gesamtschule beteiligen sich in diesem Jahr am Projekt „Kommunalpolitik in der Schule“ (kurz: KIDS). Im Rahmen dieses Programms begleiten Schülerinnen und Schüler Ratsleute von CDU, SPD, Grünen und UWG. Insgesamt drei Monate lang werden die Jugendlichen die Abgeordneten begleiten. Diese wiederum werden im direkten Austausch die politischen Fragen unmittelbar mit den Jugendlichen diskutiern und auf diesem Wege Transparenz herstellen.

Das Projekt „KIDS“ wurde schon in einigen Kommunen erfolgreich durchgeführt und wir danken Herrn Dr. Sascha Derichs, dass er dieses Konzept nun auch in Übach-Palenberg einführen konnte. Die Schülerinnen und Schüler freuen sich auf einen intensiven Einblick in die kommunale Politik und die Ratsleute auf einen direkten Dialog mit jungen Menschen.

Jugend und Politik: Das geht!

Am 12. September besuchten ehemalige und aktuelle Schülerinnen und Schüler des Carolus-Magnus-Gymnasiums eine Veranstaltung der Städteregion Aachen zum anstehenden Bundestagswahl. Nach einem Input-Vortrag zum Thema, welcher von Herrn Schlagenhof gehalten wurde, stellten sich alle Direktkandidaten der Stadt Aachen in einem interessanten Format den Fragen.

Dieses Format zeigte eindrucksvoll, dass politische Diskussionen sehr wohl von jungen Menschen mit großem Interesse verfolgt werden. Von „Politikverdrossenheit“ war auf dieser Veranstaltung nichts zu spüren.

Wir danken der Koordinationsstelle Jugendpartizipation ganz herzlich für die Einladung und freuen uns, dass die Zusammenarbeit zwischen dem CMG und der Städteregion so hervorragend klappt!