CMG begeistert die Hauptstadt: Bundesweiter Demokratietag in Berlin

img_7896“Es ist immer wieder faszinierend, wie die Leute auf unsere Arbeit reagieren”, wundert sich Nele Altana, “Dinge, die für uns an unserer Schule alltäglich sind, sind an anderen Schulen undenkbar!”.

Das Übacher Gymnasium präsentierte auf dem bundesweiten Demokratietag in Berlin an einem eigenen Stand sein umfassendes demokratiepädagogisches Angebot. Neben hochrangigen Politikern, wie bspw. der stellvertretenden Bundestagspräsidentin Frau Claudia Roth, zeigten sich auch die anderen Fachleute begeistert vom Konzept am CMG. Im Fokus steht dabei natürlich die SV-Arbeit, die gerade erst vor den Sommerferien erneut vom Förderprogramm “Demokratisch Handeln” ausgezeichnet wurde. “Wieviel die Mitarbeit in der SV den Schülerinnen und Schülern bringt, erkennt man an solchen Veranstaltungen”, bemerkt der SV-Lehrer Patrick Hamm, “wie selbstverständlich unsere Schüler mit Politikern und Wissenschaftlern diskutieren, ist bemerkenswert!”

“Deine Werte, meine Werte, unsere Werte”: unter diesem sehr aktuellen Motto fand am 12. September in Berlin der zweite bundesweite Demokratietag in der Heinrich-Böll-Stiftung statt. Zu diesem Kongress lud die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik (DeGeDe) Initiativen und Schulen ein, die sich besonders für die Entwicklung demokratischer Handlungskompetenz engagieren. Da das Carolus-Magnus-Gymnasium seit dem letzten Jahr zu den bundesweit drei besten Schulen im Bereich “Demokratische Schulentwicklung” gehört, reiste auch eine Delegation aus Übach-Palenberg nach Berlin.

Dort präsentierten Annika Wunsch, Nele Altana und Lukas Bärwald die vielfältigen Angebote der Schule einem interessierten Fachpublikum. Begleitet wurden die Schüler vom SV-Lehrer Patrick Hamm und Christoph Schlagenhof, der seit diesem Schuljahr die demokratische Schulentwicklung am CMG koordiniert.

Neben einem aufregenden Kongresstag mit Diskussionen und Ausstellungen erlebte die Übacher Gruppe auch eine bewegende Zeitzeugenführung in der ehemaligen Stasi-Untersuchungshaftanstalt Hohenschönhausen. “Der Besuch zeigt eindrucksvoll, welch unschätzbaren Wert eine funktionierende Demokratie darstellt!”, so Lehrer Christoph Schlagenhof. Und dafür lohnt es sich einzusetzen, so wie es das Übacher Gymnasium seit Jahren erfolgreich tut.