19.11 – AKTUELLE HINWEISE ZUM TAG DER OFFENEN TÜR

Wir freuen uns über die zahlreichen Anmeldungen, die uns bisher erreicht haben. Vor dem Hintergrund der steigenden Infektionszahlen haben wir heute entschieden, dass wir die Organisation und den Ablauf erneut anpassen werden.

Am 25.11.2021 um 19.30 Uhr findet ein Informationsabend für Eltern statt. Dieser wird allerdings digital über die Plattform zoom stattfinden. Es erscheint aktuell unvernünftig sich mit über 100 Personen in einem Raum zu treffen. Im letzen Jahr hat ein solcher digitaler Infoabend wunderbar geklappt. Daher wird es auch in diesem Jahr ein spannender und informativer Abend.

Am 27.11.2021 um 8.15 beginnt der Informationstag am CMG. Eltern und Kinder erhalten Einblicke in den Unterricht am CMG, können bei Schulführungen die Schule kennenlernen und sich über die vielfältigen Aktivitäten am CMG informieren. Wir werden die Besucher: innen allerdings nicht gleichzeitig empfangen, sondern in zwei verschiedenen Zeitfenstern. Pro Zeitfenster wird es fünf Führungen geben. Die Gruppengröße wird dadurch deutlich reduziert.

Es ist notwendig sich für die Teilnahme per Mail anzumelden. Bitte senden Sie eine Mail an Herrn Schlagenhof (c.schlagenhof@mail-cmg.de). Bitte teilen Sie uns Ihren Namen und die Anzahl der Personen mit, die am Infoabend bzw. am Tag der offenen Tür teilnehmen werden. Sie können sich mit einer Mail für beide Veranstaltungen anmelden. 

Diejenigen, die sich bereits angemeldet haben, erhalten aktuelle Informationen (Einwahldaten für die zoom-Konferenz, Zeitfenster und Führung) zeitnah per Mail.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an! Damit ist sichergestellt, dass Sie immer mit aktuellen Informationen versorgt werden. Außerdem können wir auf diesem Wege auch eine eventuelle Kontaktnachverfolgung sicherstellen. Bitte beachten Sie außerdem, dass am Informationstag die „2G-Regel“ gilt. Ihre Kinder gelten selbstverständlich als „getestet“, da diese in der Grundschule regelmäßig  getestet werden.

Beachten Sie bitte außerdem, dass  durchgängig Maskenpflicht besteht. Dies geschieht in Ihrem eigenen Interesse und zum Schutz unserer Schülerinnen und Schüler.

Die gesamte Schulgemeinde freut sich auf einen spannenden „Tag der offenen Tür“! Wir können es kaum erwarten, Ihnen unsere Schule vorzustellen  und Sie und Ihre Kinder persönlich kennenzulernen!

Ausführliche Informationen zur Erprobungsstufe finden Sie hier:

https://carolus-magnus-gymnasium.de/laufbahn/infos-fuer-neue/

Ipads: Anschaffung für das kommende Schuljahr

Liebe Eltern der Klasse 6,

wahrscheinlich wissen Sie längst, dass wir in den Klassen 7 und 8 bereits zwei Jahrgänge am CMG haben, in denen jeder Schüler ein eigenes, von der Schule verwaltetes Ipad besitzt. Die Auswirkungen auf den Unterricht sind riesig und positiv. Dass wir im letzten Lockdown per Home-schooling jede Stunde nach Plan erteilen konnten, lag u.a. an den Erfahrungen, die wir in diesen Klassen gesammelt haben.

Nach dem Konzept, das die Schulkonferenz seinerzeit erstellt hat, bitten wir jetzt Sie als Eltern der kommenden Klasse 7, ein Ipad anzuschaffen. Über das Vorgehen und das dahinter stehende Konzept möchten wir Sie gern – wegen der Seuche digital – in Kenntnis setzen und Ihre Fragen besprechen.

 

Wir laden Sie deshalb zu einer Zoom-Konferenz am 02.12.21, 19.30h ein. Der virtuelle Warteraum wird zwischen 19.00h und 19.30h geöffnet. Die Internetadresse finden Sie unten unter “Zoom-Meeting beitreten”. Fügen Sie den unten angegebenen link bitte in die Kopfzeile Ihres Browsers ein, wenn er nicht selbständig reagiert.

 

Thema: Ipads Klasse 6

Uhrzeit: 2.Dez.2021 19:30 Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

Zoom-Meeting beitreten

https://us02web.zoom.us/j/87217521843?pwd=c0s5enk1UEdpVGsxczlXSWV6YlNZUT09

 

Noch eine wichtige Bitte: Kaufen Sie bitte nichts vor diesem Informationsabend! Ihr Kind benötigt ein speziell konfiguriertes Ipad. In Einzelfällen können vorhandene Ipads gegen Gebühr nachgerüstet werden, doch ist ein solches Verfahren nicht einfach.

Nach der derzeitigen Preisliste von eduxpert kostet ein Ipad mit ausreichender Speichermenge (64 GB) derzeit 375,-€.

 

Viele Grüße

Hans Münstermann

Buchclub für den Deutschen Engagementpreis nominiert

Unser Buchclub ist in diesem Jahr für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Der Deutsche Engagementpreis ist der Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Um der Vielfalt des Engagements ein Gesicht zu geben, würdigt er engagierte Menschen, Initiativen, Unternehmen sowie öffentliche Verwaltungen in sechs Kategorien

Als Beitrag zur Preisverleihung wurden die Projekte aufgerufen ein Video zum Song „Wovon sollen wir träumen“ zu drehen. Unser Buchclub hat sich das natürlich nicht zweimal sagen lassen und einen tollen Beitrag erstellt. Seid gespannt – sobald das Video öffentlich zugänglich ist, werden wir das hier bekannt geben.

Die Buchclubwahlen 2021

Am 30.9.2021 war es endlich wieder so weit:
Im Buchclub wurden die neuen Ämter gewählt!
Dazu traf sich der Buchclub in einer Vollversammlung in der 7. Stunde vor der Bücherei in einem extra dafür aufgebauten Sitzkreis.

 

Als Ämter standen Präsident*in, Kassenwart*in, Pressewart*in und Schriftführer*in zur Wahl, natürlich auch mit jeweiligem Stellvertreter oder jeweiliger Stellvertreterin.


Durch die Wahlen haben Paula (Q2, ehemalige Präsidentin), Emily (Q2), Haleh (Q2) und Luca (Q1) geführt.

Gestartet wurde mit der Wahl der Präsidentin bzw. des Präsidenten.

Zu Beginn der Wahl stellten sich die Präsidentschaftskandidaten vor und begründeten, warum sie gerne das Amt übernehmen wollen.

Dann ging Luca herum und verteilte die Stimmzettel. Nachdem alle ihre Stimme abgegeben haben, sammelte im Anschluss daran Haleh mit einem Hut alle Stimmzettel ein.

Die neue 1. Buchclubpräsidentin ist Amira (7c) geworden, 2. Buchclubpräsident
wurde Fabian (9c).

v.l.n.r: ehemalige Präsidentin Paula, stellvertretender Präsident Fabian, Präsidentin Amira

Danach wurden mit dem gleichen Prinzip die anderen Ämter gewählt:

Kassenwartin wurde Julia (7c) und ihr Stellvertreter Elias (7c).

v.r.n.l: Kassenwartin Julia, Stellvertreter Elias

Als Pressewart wurde Julian (5c) und als Stellvertreter wurde Felix (6c) gewählt.

v.r.n.l.: Pressewart Julian; Vertreter Felix

Schriftführerin wurde Sophia (5c) und ihr Stellvertreter Hugo (6d).

v.l.n.r.: Schriftführerin Sophia, Vertreter Hugo

Damit sind die Buchclubämter alle neu besetzt und wir freuen uns auf ein spannendes Buchclubjahr mit vielen, tollen Ideen auch durch Mithilfe aller anderen, motivierten Buchclubmitglieder.

Allen neu gewählten Mitgliedern des Buchclubparlamentes herzlichen Glückwunsch und eine erfolgreiche Amtszeit!

Bericht erstattet von Julian, Pressewart Buchclub

Schulsanitätsausbildung 2 von 2

Heute begann die zweite Ausbildung des Schulsanitätsdienstes der Johanniter in Aachen. Mit dabei sind vier Schüler des CMGs. Sie lernen heute sowie nächste Woche Freitag und Samstag Grundlagen der Ersten Hilfe, die sie bald schon im Schulsanitätsdienst am CMG anwenden können. Viel Spaß weiterhin bei der Ausbildung!
Einen herzlichen Dank geht an den Förderkreis, der wieder die Kosten der Ausbildung übernommen hat!

Workshop bei der Demokratie-AG

In der Demokratie-AG, die von unserer ehemaligen Schülerin Mona El Bitar, geleitet wird, geht es in diesem Schuljahr um das Thema „Diskriminierung“. Passend dazu gab es heute Besuch von Astrid Heyer (Fachkraft für Systemberatung und Extremismus-Prävention) und Eva Havenith (Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit beim DRK). Die beiden haben heute mit unserer Schüler:innen einen passenden Workshop durchgeführt. In der kommenden Woche geht es weiter mit dem zweiten Teil. Wir danken ganz herzlich für Ihr Kommen und Ihren Einsatz.

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin !

Wir, die SV-Spitze, durften vom 30.09.- 03.10. am Jugendkongress in Berlin teilnehmen.

Hierzu haben wir uns am Donnerstag morgen gemeinsam mit Frau Beckers mit der Bahn auf den Weg gemacht. Am Nachmittag sind wir an unserer Unterkunft, dem a&o Hostel Berlin Kolumbus, angekommen. Danach ging es auch schon sofort los zum Veranstaltungsgebäude, das sich direkt am Alexanderplatz befand.

Neben den interessanten Workshops zu Themen wie beispielsweise „Rhetorik“ oder „Auseinandersetzung mit Verschwörungsdenken“ konnten wir an anregenden Gruppendiskussionen zu verschiedensten politischen Themen teilnehmen.

In der Zeit zwischen den Workshops bat sich für uns genug Gelegenheit, die Hauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Wir haben zum Beispiel, wie auf den Fotos unschwer zu erkennen ist, das Brandenburger Tor und die Berliner Mauer besucht.

 

Außerdem wurden von dem Veranstalter einige Außenworkshops angeboten. Wir haben uns für eine Führung durch Kreuzberg entschieden, aber auch einen Abstecher zum Bundestag konnten wir uns nicht entgehen lassen.

Wir konnten einige abwechslungsreiche Eindrucke sammeln, viele nette Persönlichkeiten treffen und hatten einen schönen Aufenthalt in Berlin.

Bericht von Leonie Kreyes

Corona – wie verfahre ich bei Verdacht?

Liebe Eltern,

uns erreichen verstärkt Nachfragen mit ungefähr folgendem Inhalt:

“Mein Kind hatte Kontakt mit einem positiv getesteten Kind. Muss es jetzt zu Hause bleiben oder testen Sie in der Schule?”

Diese Beunruhigung können wir gut verstehen. Die Infektionszahlen nehmen explosionsartig zu, und damit wird es für uns alle schwieriger, ruhig und angemessen zu reagieren.

Was die Schule angeht, verfahren Sie bitte nach der Devise: Safety first! Wenn Ihr Kind engen Kontakt zu einer infizierten Person hatte oder wenn Ihr Kind Symptome zeigt, schicken Sie es bitte nicht zur Schule, sondern lassen Sie es z. B. bei einem Arzt testen! Unsere Tests sollen unerkannte Infektionen finden und sind eine Maßnahme, die zusätzlich zu Ihrer Vorsicht helfen soll, Bei Verdachtsmomenten ist es nicht sinnvoll, wenn die Kinder in der Schule in Kontakt zueinander kommen, ehe sie getestet werden.

Viele Grüße

Hans Münstermann

 

Sporhelfer*innen sorgen für aktive Pausen

Seit Beginn des Schuljahres sorgen unsere ausgebildeten Sporthelfer*innen für Abwechslung und attraktive Pausengestaltung. Bei Badminton, Fußball oder jeder anderen Sportart stehen die Jungen und Mädchen mit passenden Vorschlägen zur Verfügung. Ein tolles Engagement von Schüler*innen für Schüler*innen.

Mathe schützt nicht vor dem Ertrinken

Leider stellt sich heraus, dass die Anzahl der Nichtschwimmer jährlich steigt. Das zeigt sich bspw. darin, dass die Anzahl der Schwimmprüfungen um ein Viertel abgenommen hat, gleichzeitig steigt damit die Anzahl an tödlichen Badeunfällen.

Durch die Corona-Pandemie hat sich die Situation nochmals verschärft: Viele Schwimmkurse konnten nicht durchgeführt werden und die ohnehin langen Wartelisten haben sich nochmals verlängert.
Sehr erfreulich ist daher die Initiative des Kreissportbundes, in Kooperation mit der Stadt Übach-Palenberg, den Schwimmvereinen und dem Ü-Bad. Nach den Herbstferien hatten die Schülerinnen und Schüler der Schulen im Stadtgebiet die Möglichkeit am Projekt „Mathe schützt nicht vor dem Ertrinken“ teilzunehmen.
Mehrere Wochen lang konnten die Teilnehmenden täglich am Schwimmunterricht teilnehmen.

Die Schülerinnen und Schüler vom CMG wurden von engagierten Eltern zum Schwimmbad begleitet. Für diesen Einsatz möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken!