Archiv der Kategorie: Demokratische Schule

Die Buchclub-Wahlen

Beginnen wir erstmal mit den Buchclubwahlen. Kurz vor den Herbstferien fanden die Wahlen statt. Alle saßen im Sitzkreis und sahen zu Julie T. (Kl. 6d), welche die Stimmen aufschrieb. Dann stellten sich viele Kandidaten vor.

 

 

Joshua (Kl. 10 c) sammelte die Stimmen mit dem Magischen Hut ein.

Die Wahlen führten die amtierenden Präsidentinnen Julia und Amira (Kl. 9c) mit Hilfe von Johanna M. (kl. 9c) und Felix M. (Kl. 8c) durch.


Präsident Felix, Kl. 8c und Vize-Präsidentin Ida, Kl. 7c


Pressewartin Annika F., Kl. 7c und Vertreter Julian P., Kl. 7c


Kassenwartin Amel, Kl. 6a und Vertreter Lucas M., Kl. 6c


Schriftführerinnen Amira und Vertreterin Julia, Kl. 9c

Bericht erstattet von Pressewartin Annika F., Kl. 7c

Demokratiefestival „Junify“ in Berlin für den Buchclub und den Geschichtskurs der EF

Der Buchclub hat wieder gewonnen! Als eines der 50 besten Projekte Deutschlands vom Förderverein „Demokratisch Handeln“ ausgezeichnet, durften vier Mitglieder des Buchclubs zusammen mit Frau Stumm und vier ausgewählte Schüler*innen des Geschichtsprojekts „Die Geschichte von Carolus Magnus“ mit Frau Winkelhorst, die ebenfalls unter den 50 Gewinnerprojekten waren, nach Berlin reisen. In Berlin haben die Teilnehmer*innen Sehenswürdigkeiten besichtigt, bevor es zum Junify ging. Dort wurde ein unvergessliches Demokratiefestival im Kulturzentrum „Die weiße Rose“ veranstaltet, wo alle Preisträger*innen freundlich und herzlich von dem Junify-Team und Andi Schulze mit einem Improvisationstheater empfangen wurden und die Teilnehmer*innen der einzelnen Gewinnerprojekte sich beim ProjectConnect vorgestellt haben.

Am zweiten Tag fingen die Workshops an, bei denen verschiedene Themen wie Antisemitismus oder Feminismus angesprochen wurden. Zwischendurch wurden die Roll-Ups zu den einzelnen Projekten im Rathaus Berlin-Schöneberg besichtigt und der Alexanderplatz besucht. Am Abend fand dann die Preisverleihung statt, bei denen die Schüler*innen des Geschichtskurs sowie die Mitglieder des Buchclubs in ihren neuen Buchclub T-Shirts ihre Urkunden mit Freude empfangen haben. Zudem wurde der Hildergard-Hamm-Brücher-Preis an Düzen Tekkal (Menschenrechtsaktivistin und freie Journalistin) mit einer Laudation von Bärbel Bas vergeben.

Am letzten Tag wurden die Ergebnisse der einzelnen Workshops vorgestellt, z.B das Graffiti des Graffiti-Workshops oder die Texte des Schreibworkshops. Geendet hat das tolle Festival mit einem DrumCircel, der von Andi Schulze geleitet wurde, bei dem die Teilnehmer verschiedenste Instrumente ausprobieren durften und am Ende sogar eine gemeinsame rhythmische Gesamtkomposition gespielt haben. Auch an Unterhaltungsprogramm hat es nicht gemangelt: so gab es ereignisreiche Abendprogramme, welche aus dem Cabuwazi (ChAotisch BUnter WAnderZirkus), dem Vizeweltmeister im Beatboxen Mando und der Rapperin Haszcara bestanden.

Unsere Teilnehmer*innen besuchten ebenfalls Berlins Sehenswürdigkeiten, wie das Brandenburger Tor, die Siegessäule und den Alexanderplatz, in ihrer Freizeit.

Damit endeten diese ereignisreichen Tage und mit unserem Roll-Up, einer Auszeichnungstafel und vielen neuen Erinnerungen und Erlebnissen ging es wieder nach Hause.

Bericht von Sarah Jemima, Buchclub-Mitglied, EF

Eine erneute Siegesfeier im Buchclub

Nach dem erneuten Sieg bei Demokratisch Handeln fand am 31.05 die Siegesfeier des Buchclubs statt. Nach der Begrüßung wurden Vermutungen zu unserem Ehrengast aufgestellt. Nun wurden einige Mitglieder des Buchclubs geehrt nämlich die Rang- und Punkthöchsten: Ida(331P.), Charline(384P.), Ben mit beachtlichen 391P. und das Gründungsmitglied Selina mit sehr beachtlichen 650 Punkten. Das Parlament wurde für ihre Planung der Feiern geehrt. Felix wurde für seine Moderation der Feiern geehrt.

Ebenfalls wurde mehr zu Idas Spendenaktion “Buchclub Shirts” erzählt und als Überraschung wurden die ersten Shirts an die Berlin Delegierten überreicht.

Jetzt sollte Holger Heß, unser Ehrengast, begrüßt werden. Dieser war lange Zeit Bücherei Leiter und Lehrer und er ist ein begeisterter Buchclub Fan. Nach einer Rede von Herrn Heß wurde Pauline für das Erraten unseres Ehrengastes mit Schokolade belohnt.

Danach kam eine Theateraufführung zum Thema Intelligenz und Lesen. Hier waren die Darsteller: Lucas, Fabian D. Beatrice, Tristan, Liona, Pia, Lloyd, Ida, Ben und Valentina welche das Stück wirklich gut dargestellt haben.

Nun wählte eine Lehrer Jury die drei Gewinner unseres Malwettbewerbs aus:

Auf dem dritten Platz Jasmin, Kl. 7, auf dem zweiten Platz Antonia, Kl. 5 und den ersten Platz erreichte Julia, Kl. 8. Herzlichen Glückwunsch an die drei. Sie erhielten Buchgutscheine. Jetzt stellte Ben seine 3D gedruckten Eulen Magneten und Schlüsselanhänger vor. Nun wurden nochmal die Filme vom Demokratiegarten Hamminkeln von Ida und Felix gezeigt. In der darauffolgenden Pause gab es wie immer Kuchen und Getränke. Neu gab es diesmal auch Spiele wie Dosenwerfen und Eierlaufen. Ebenfalls wurden von Antonia sehr schön gemachte Lesezeichen verteilt während Ben seine Eulen verkaufte.

Nach der Pause ging es ins knifflige Buchclub Quiz welches Ida und Ben für sich entscheiden konnten. Der Preis hier war ein Punktecheck und eine Tafel Schokolade.

Das wars für dieses Schuljahr. Der Buchclub wünscht allen einen schönen Sommer.

Bericht geschrieben von Felix M., Buchclub-Pressewart (7c)

„Ach, du dickes Ei“ – eine Riesenüberraschung für den Buchclub

Am 29.3. feierte der Buchclub eine Oster-Überraschungs-Feier. Auf dieser Feier sollte ein besonderer Gast den Buchclub besuchen und die Mitglieder hatten viele Vermutungen, wer dieser Gast sein könnte.

Neben den zahlreichen Buchclub-Mitgliedern waren auch Herr Münstermann,  Frau Terodde, Herr Schlagenhof und drei Gründungsmitglieder (Abitur 2022) anwesend.

Zu Beginn wurden die Vermutungen zu dem besonderen Gast auf einem Plakat gesammelt.

Nun suchten einzelne Teams mit Hinweisen Papp-Oster-Eier, die in der Bücherei versteckt waren.

Nachdem alle Eier entdeckt waren, wurden die Karten mit Buchstaben, die auf der Rückseite der Eier in Briefumschlägen angebracht waren, an eine Pinnwand gehängt. Nach einigen Überlegungen wurden die Buchstaben langsam aber sicher zu Wörtern. Als dann plötzlich jemand das Wort „Gewonnen“

zusammensetzte und dann noch das Wort „juhu“ dazu kam, wurde manchen Mitgliedern klar, was es bedeuten könne. Als dann aus einem letzten Ei das Demokratisch Handeln Logo dazu kam, wusste jeder Bescheid: „Gewonnen Demokratisch Handeln juhu!“. Was eine Überraschung – der Buchclub gewinnt zum dritten Mal in Folge bei Demokratisch Handeln. Von 263 Projekten zählt der Buchclub zu einem der 50 besten Projekte deutschlandweit. Daraufhin hielt Herr Schlagenhof eine kleine Rede und machte uns noch einmal klar, was für eine Auszeichnung das ist. Als Preis dürfen zwei Mitglieder und unsere Betreuerin in die Bundeshauptstadt Berlin reisen. Als Delegierte wurde die Präsidentin Julia F., Kl.8, und der ehemalige Vizepräsident Fabian W. aus der EF ausgewählt. Also war der Vorwand mit dem besonderen Gast nur eine Ablenkung vom eigentlichen Grund der Feier. Doch nun war es Zeit für eine Pause.

Nach der Pause präsentierte Ida ihre Spendenaktion für Buchclub T-Shirts. Sollte dieser Plan realisiert werden, wird bald über Farbe und Aufdruck der Shirts abgestimmt. Der nächste Programmpunkt war die Bekanntgabe und Abstimmung über eine Patenschaft von Frau Verena Hamm, die die Gründungsmitglieder Emily, Paula, Anne, Amneh und Haleh zusammen mit Frau Stumm letztes Jahr in Berlin kennengelernt haben. Frau Hamm war sofort sehr begeistert vom Projekt Buchclub und von uns, wie wir Demokratie leben. Frau Hamm, als Tochter von Hildegard Hamm-Brücher, übergibt den Hildegard-Hamm-Brücher-Preis für demokratisches Handeln, der seit 2009 vom Förderverein Demokratisch Handeln e.V. vergeben wird. Im vergangenen Jahr gewannen die Moderatoren der Kindernachrichten-Sendung Logo. Wir freuen uns sehr, dass Frau Hamm den Wunsch geäußert hat, Patin vom Buchclub zu sein,l und so wurde die Patenschaft einstimmig akzeptiert.

Nun kam es zur Abstimmung über die originellste Idee zu unserem besonderen Gast. Als beste Idee wurde King Charles III gewählt, der zu diesem Zeitpunkt in Berlin zum Staatsbesuch war.  Ida und Ben erhielten einen kleinen Osterkorb für die Idee. Julie erhielt ebenfalls ein Körbchen, da sie richtigerweise erraten hat, dass der Osterhase unser Gast war. Es war ein tolles Osterfest und wir konnten super in die Osterferien starten.

Bericht erstattet von Buchclub Pressewart Felix M., Kl. 7c

 

Besuch aus Japan

Am 6. März konnten wir uns über einen außergewöhnlichen Besuch freuen. Bereis zum dritten Mal wurden wir von japanischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern besucht. Sie reisten an, um sich über unser demokratiepädagogisches Profil zu informieren. Im Unterricht von Frau Jenkouk konnten Sie sich überzeugen, wie ein zeitgemäßer Politikunterricht in der Klasse 5 aussieht. Unser etabliertes Konzept zur Integration im Rahmen der „internationalen Klasse“, ließ unsere Besucher staunen.

Zum Abschluss besuchten unsere Gäste noch den Buchclub. Dieses mehrfach ausgezeichnete Projekt zeigt, dass insbesondere außerunterrichtliches Engagement zentral für demokratische Bildungsprozesse ist.

Wir danken ganz herzlich für den Besuch! Hoffentlich bis bald!

Aufholen und Ankommen nach Corona

Gemeinsam mit dem DaF2-Kurs sind die Schüler*innen des Kurses ,,Aufholen und Ankommen nach Corona“ in Form von Straßeninterviews mit den Einwohner*innen der Stadt Übach- Palenberg in Kontakt getreten.
In den vorigen Unterrichtsstunden haben sich die Schüler*innen intensiv mit dem Thema ,,Interviews rund um Weihnachten“ beschäftigt. Sie haben zusammen Fragen vorbereitet und sie miteinander geübt. Am 12.12.2022 war es dann so weit, und die Schüler*innen konnten in der Stadt ihre Interviewfragen mit fremden Menschen durchführen. Begleitet wurde dies von drei Lehrerinnen.
Intention hinter diesem Projekt war es, das Deutsch der DaF-Schüler zu verbessern und dass sie den Mut entwickeln, auf Menschen zuzugehen und mit diesen zu kommunizieren, auch wenn sie nicht ihre Muttersprache sprechen. Passend zu Weihnachten hatten sie gleichzeitig die Möglichkeit, neues über andere Kulturen und Traditionen zu lernen. ,,Es war super schön, dass wir viele Personen gefragt haben und wir für all unsere Fragen Antworten bekommen haben“ (DaF / AnC – Schülerin, 5. Klasse)

Gäste aus Luxemburg

Vom 26. bis zum 29. September hatten wir mal wieder Besuch im Rahmen von Erasmus+ an unserer Schule. Mit großem Vergnügen durften wir eine sehr sympathische Delegation aus Lehrkräften und Schülern aus Luxemburg am CMG begrüßen.

Im Fokus ihres Besuches stand unser demokratiepädagogisches Profil und die Frage: „Wie fördern wir das (demokratische) Engagement der jungen Menschen?“. Bei ihrem Besuch konnten sie sich davon überzeugen, dass dies möglich ist. Beeindruckt zeigten sie sich u.a. von den Projekten „Balu und Du“ und „Die Großen mit den Kleinen“. Wir haben die Zeit mit euch wirklich genossen und freuen uns auf eine baldige weitere
Zusammenarbeit!

Regionale Lernstatt Nordrhein-Westfalen

Am Montag, dem 15.08.2022, fuhren 2 Vertreter des Buchclubs (Fabian, als stellvertretender Buchclubpräsident und Julian, Pressewart, der durch Losglück ausgewählt wurde) gemeinsam mit Frau Stumm und Vertretern (Elisabeth und Linus) der Engagement-AG, geleitet von Mona El Bitar, nach Hamminkeln zur Regionalen Lernstatt NRW, welche in der dortigen Akademie Klausenhof stattfand.

Dort erwartete sie ein Programm, das über Rassismus und viele andere Themen, mithilfe von kleinen Workshops oder auch einfachen Erzählrunden, informierte. Fabian und Julian stellten den Buchclub vor und hörten sich Informationen zu den Themen der Projekte von anderen Teilnehmern an. Die 2 Tage liefen folgendermaßen ab: Weiterlesen

Demokratiefestival „Junify“ in Berlin für den Buchclub

Erneut ist es dem Buchclub gelungen, als eines der 50 besten Demokratieprojekte Deutschlands vom Förderverein „Demokratisch Handeln“ ausgezeichnet worden zu sein. Als Preis aufgrund der Auszeichnung konnten fünf Mitglieder mit der Leiterin des Buchclubs, Frau Stumm, an den letzten 3 Tagen vor den Sommerferien in die Bundeshauptstadt Berlin reisen. Die Delegierten und gleichzeitig Gründerinnen des Buchclubs konnten ein sehr eindrucksvolles Demokratiefestival erleben.

Empfangen wurden alle Preisträger*innen herzlichst und gebührend im Kulturzentrum „Die weiße Rose“ in Berlin Tempelhof-Schöneberg.
In Workshops konnten sich die einzelnen Projekte miteinander austauschen und neue Erfahrungen sammeln. Auch erforschten unsere Buchclub‘ler die Anfänge der Fotografie, bauten eigene Lochkameras, mit welchen sie fotografierten, und konnten die Ergebnisse entwickeln. Ebenso konnten sie sich im Improvisationstheater unter Anleitung des Multitalents Andi Schulze und dem Schauspieler Steffen Wilhelm üben. Die Ergebnisse der vielfältigen Workshops waren sehr bemerkenswert und wurden schließlich im feierlichen Rahmen präsentiert.

An zwei Festivalabenden konnten die Teilnehmer*innen die Lesebühnenshow „Parallelgesellschaft“ durch das Künstlerkollektiv Jacinta Nandi, Le-Thanh Ho und Temye Tesfu sowie ein Konzert der Rapperin und Musikproduzentin Kaye (auch bekannt als Kaye Kayani) erleben und genießen. Natürlich erkundeten unsere Buchclub‘ler Berlin. Sie besichtigten u.a. das Brandenburger Tor und das Regierungsviertel, fuhren zum Alexanderplatz, zur Museumsinsel und spazierten über den Ku’damm. Die vielen Eindrücke konnten sie bei späten und lauen Sommerabenden
(-Nächten) in der Weltstadt feiern.

 

Die Kurzporträts der Siegerprojekte waren auf einem jeweiligen Roll-Up für jedes Projekt im Rathaus Berlin-Schöneberg ausgestellt und bis zum Höhepunkt der Veranstaltung, der Preisverleihung, zu besichtigen. In der würdigenden und feierlichen Veranstaltung wurden die vielen Ideen, die Kreativität und das Engagement für die Demokratie, Umwelt und Gemeinschaft der Gewinnerprojekte geehrt.
Mit Freude und Stolz nahmen unsere Delegierten die Urkunde für ihr Projekt „Buchclub“ entgegen. Mit vielen Eindrücken, Erlebnissen und dem Knüpfen vieler neuer und interessanter Kontakte sowie dem Roll-Up und der Auszeichnungsplakette im Gepäck ging es nach diesen erlebnisreichen Tagen zurück nach Übach-Palenberg.

Besonders gefreut hat unseren Buchclub, nachdem er das 2. Mal in Folge beim Wettbewerb Demokratisch Handeln ausgezeichnet wurde, dass das Festival in diesem Jahr in Präsenz in Berlin stattgefunden hat. Für die 5 Schülerinnen und gleichzeitig Buchclub-Gründerinnen, die in der 7. Klasse (im Jahre 2016) das Projekt mit ins Leben gerufen haben und die in diesem Jahr ihr Abitur bestanden haben, waren die Fahrt und das Festival ein toller finaler Abschluss zum Erfolg in ihrem Projekt Buchclub, welches sie in die Zukunft des CMG geben.