Archiv der Kategorie: Förderverein

Kennenlernnachmittag der neuen  5er

Bei herrlichem Sonnenschein konnten wir heute auf dem Schulhof der Erprobungsstufe unsere neuen Schülerinnen und Schüler begrüßen. Dank der großartigen Unterstützung des Teams der Bücherei klappte der Ablauf reibungslos. Beste Unterhaltung lieferte die Tanz-AG unter der Leitung von Nina Otten. Für die nötige Bewegung für unseren Nachwuchs sorgten die Sporthelferinnen. Gemeinsam mit ihren Paten wurde anschließend noch die neue Schule erkundet. Ein Dankeschön auch an unseren Förderkreis, der die Kosten für die Getränke und Süßigkeiten übernommen hat. Insgesamt war es ein sehr entspannter Sommertag mit vielen strahlenden Augen!

Theaterbesuch der Q1

Der Deutsch-LK der Q1 behandelt im Unterricht derzeit das Drama „Leben des Galilei“ von Bertolt Brecht und da dieses am Donnerstag, dem 31.März in Düsseldorf vom Düsseldorfer Schauspielhaus aufgeführt wurde, besuchte der Kurs der Q1 die Aufführung des Dramas. Das Drama soll zum Nachdenken und zum kritischen Hinterfragen der Verantwortung aber auch der Bedeutung der Wissenschaft anregen. Damit dies gelingt wählte das Düsseldorfer Schauspielhaus – ganz in Anlehnung an Brechts Idee des epischen Theaters – eine schlichte Darstellung des Bühnenbildes und baute Songs in die Handlung ein. In der heutigen Zeit nimmt der Einfluss der Wissenschaften auf das alltägliche Leben zu. Dies ist möglicherweise auch einer der Gründe, warum das Düsseldorfer Schauspielhaus dieses Stück für die Inszenierung ausgewählt hat. Die Schüler/innen des Kurses genossen die Inszenierung des Dramas. Ebenfalls bedankt sich der Kurs der Q1 beim Förderverein, welcher einen Teil der Fahrkosten übernommen hat.

DELF-Erfolg

Wir möchten der Schülerin Martha Artkämper aus der Q2 herzlich zu ihrer bestandenen DELF-Prüfung der Niveaustufe B2 gratulieren, die sie im September 2021 abgelegt hat. Ihre Urkunde konnte sie vor einigen Tagen in Empfang nehmen. Bedanken möchten wir uns herzlich beim Förderkreis, der einen Teil der Anmeldegebühren übernommen hat. Toutes nos félicitations!

Jahresrückblick des Förderkreises

Auch wenn in diesem Jahr noch keine größeren Fahrten wie die Londonfahrt der Englisch-Leistungskurse statt finden konnten, hat der Förderkreis viele Bereiche des Schullebens durch seine Unterstützung bereichtert.

Noch im Lockdown wurde die digitale Version von DCMGSDSJ – das CMG sucht den Super Jecken unterstützt, die den Fünfern und Sechsern etwas Abwechslung im Homeschooling geboten hat.

Besonders aktiv war in diesem Jahr der Buchclub (Buchclub gewinnt bei Demokratisch Handeln, Buchclub für Engagementpreis nominiert, 5 Jahre Buchclub) der genau wie die Schülerbücherei vom Förderkreis unterstützt wird.

Im Sommer erhielt die Abiturientia die Abiturgabe „Menschen Recht“ und der Sektempfang wurde durch den Förderkreis ausgerichtet.

Nach den Sommerferien konnten Schülerinnen und Schüler der Q2 bei SPE besonders gelungene Facharbeiten präsentieren und die Fünfer und Siebener konnten einen ganz besonderen Theatertag erleben.

Außerdem wurden die Ausbildung neuer SporthelferInnen und Schulsanitäter sowie verschiedene Wettbewerbe und AGs unterstützt.

Natürlich freut sich der Förderkreis jederzeit über neue Mitglieder: Beitrittserklärung

 

Schulsanitätsausbildung 2 von 2

Heute begann die zweite Ausbildung des Schulsanitätsdienstes der Johanniter in Aachen. Mit dabei sind vier Schüler des CMGs. Sie lernen heute sowie nächste Woche Freitag und Samstag Grundlagen der Ersten Hilfe, die sie bald schon im Schulsanitätsdienst am CMG anwenden können. Viel Spaß weiterhin bei der Ausbildung!
Einen herzlichen Dank geht an den Förderkreis, der wieder die Kosten der Ausbildung übernommen hat!

Schulsanitätsausbildung 1 von 2

Diese und letzte Woche fand an drei Tagen die Ausbildung des Schulsanitätsdienstes der Johanniter in Aachen statt. Mit dabei waren vier Schüler:innen der 8. Klasse des CMGs. Sie lernten viele wichtige Grundlagen der Ersten Hilfe, die sie nun im Schulsanitätsdienst am CMG anwenden können. Schön, dass ihr dabei wart und so unseren SSD wiederbelebt!
Weitere Schüler des CMGs werden im November die zweite Ausbildung absolvieren.
Herzlichen Dank an den Förderkreis, der die Kosten der Ausbildung übernommen hat!

SPE – Short Presentations by Experts

Präsentationen bei SPE können auch nach Lockdown und Distanzunterricht überzeugen

Die Pandemie spielte bei der diesjährigen Organisation am Carolus-Magnus-Gymnasium Übach-Palenberg natürlich eine Rolle, aber auch Facharbeiten der Q1 befassten sich mit dem Thema Covid19. Den Erreger SARS-CoV2 als Beispiel für eine Zoonose stellte Milena Müller vor, Thomas Leenders überzeugte mit einer anspruchsvollen mathematischen Auseinandersetzung mit den Daten zur Corona-Pandemie und Haleh Alzaiady präsentierte die Ergebnisse ihrer Experimente zum Einfluss von Alltagsmasken auf das Herz-Kreislauf-System. Auch die anderen TeilnehmerInnen aus der jetzigen Q2 fanden eine interessierte Zuhörerschaft, die sich in den neuen Räumen des CMG zu spannenden Vorträgen einfand. Über „Bilinguale Erziehung“ (Emily Bornhold-Hildermann), „Schostakowitschs 7. Sinfonie“ (Kaloyan Theissen) und „Gelebte Mehrsprachigkeit“ (Heba Ziad) konnte man sich entspannt informieren lassen, die auf Englisch gehaltenen Vorträge von Seid Durakovic, Serhat-Yunus Geyik und Anne Hülswitt überzeugten vollends durch anschauliche Folien, die sie für die digitalen Tafeln erstellt hatten. Auch die jüngeren Schülerinnen und Schüler der ersten iPad-Klassen zeigten an verschiedenen Themen, dass sie Medien- und schon beachtliche Vortragskompetenz besitzen. Zoë Waskönig beeindruckte mit einem Bericht über ihren virtuelle Kanada-Austausch. Auch wenn in diesem Jahr auf einen Austausch bei Getränken und Gebäck verzichtet werden musste, zeigten sich die Organisatorinnen Petra Owczarski, Ileana Frings und Sandra Terodde zufrieden mit der großen Resonanz für die Veranstaltung und konnten nach einem Jahr Pause wieder die traditionellen Urkunden samt einem kleinen Geschenk durch den Förderkreis für die besten Schülerinnen und Schüler des CMG überreichen. Mit dabei war auch Vicco Kleve, der zu Beginn der Veranstaltung mit einem fehlerlos vorgetragenen Klavierstück die Zuschauer auf die siebte und sicher nicht letzte Ausgabe von „SPE-Short presentations by experts“ einstimmte.

CMG TheaterTag 20/21 unter Corona-Bedingungen – erfolgreiche Abwechslung für die Klassen 5 und 6

Löwe, Flamingo und Känguru staunen nicht schlecht, als der Fisch (Theano Makariou-Kanonis) ein neues Zuhause sucht, weil seine Umgebung nicht mehr nur nass, sondern auch voller Plastik ist. In spritzigen kleinen Szenen gelang es der Truppe vom TanztheaterMobil aus Aachen unter Leitung von Yorgos Theodoridis, die jungen Zuschauer des CMG für 60 Minuten in die Theater- und Musicalwelt zu entführen und ihnen Vergnügen zu bereiten. Weiterlesen

Abiturentlassfeier 2020

 

Abstandsregeln, Hygieneregeln – die Gestaltung einer festlichen Entlassfeier für die 68 Abiturientinnen und Abiturienten war in diesem Jahr alles andere als normal. Trotzdem ist es uns Dank vieler kreativer Ideen von Schülern, Eltern und Lehrern gelungen, eine ganz besondere Feier zu gestalten.So durften maximal 100 Personen im PZ anwesend sein – den übrigen Raum füllten Heißluftballons, die anschließend mit Wünschen auf den Weg geschickt wurden. Abiturientinnen trugen zu Beginn der Feier Fürbitten vor, da ein Gottesdienst nicht statt finden durfte. Passend zu der aktuellen Situation stellte Schulleiter Dr. Hans Münstermann seine Rede unter das Motto „Trotzdem“, denn der diesjährigen Abiturientia ist es trotz ständig wechselnder Vorschriften gelungen, ihr Abitur erfolgreich zu absolvieren – 23 Schülerinnen und Schüler konnten sogar eine 1 vor dem Komma erzielen. In kurzen Reden erinnerten die Stufenleiterinnen Lilian Antwerpen und Isabell Rösgen an die Jahre am CMG, die die Stufe keineswegs abgesessen, sondern engagiert gestaltet hat. Die Stufensprecher Meret Cormann und Emir Can Capkin bedankten sich von Herzen für die Unterstützung von Eltern und Lehrern, die stellvertretende Schulleiterin Sandra Terodde stellte die von der Übacher Künstlerin Renate Schell gestaltete Abiturgabe des Förderkreises vor und Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch ehrte die 5 Besten, bevor als Höhepunkt die Zeugnisse verteilt wurden. Im Anschluss an die Feier wurden die Abiturientinnen und Abiturienten mit einem roten Teppich und Applaus von den Eltern empfangen, die in eingezeichneten Kreisen auf dem Schulhof warteten. Auch ein Sektempfang auf Abstand in den Kreisen durfte nicht fehlen – an dieser Stelle herzlichen Dank an den Förderkreis für die Unterstützung.

 

London 2020

Die Reise nach London mit den beiden Leistungskursen von Frau Wolf und Frau Owczarski wird uns allen wohl als außerordentlich aufregendes und schönes Ereignis, von dem wir gerne berichten, im Gedächtnis bleiben.

Als wir in London ankamen, nachdem einige von uns ihren ersten Flug erlebt hatten, besuchten wir als erstes den „Borough Market“. Ein Markt, der voll von jeglichen Essensrichtungen – von typisch englischen Speisen, über französischen Käse bis hin zu einer riesigen Auswahl an Fisch gespickt war. Nach einem ersten Spaziergang am Themse-Ufer hatten wir Lust auf das typisch englische Nachtleben. Der erste Abend gestaltete sich ebenso vielfältig wie der Nachmittag: Zuerst suchten wir einen Pub auf, in dem wir mit Getränken und besonderem Essen, das auch für Frau Owczarski ganz neu war, einen lustigen Abend begonnen, der nach einem Besuch in einer weiteren Bar ausklang.

Am nächsten Morgen machten wir uns auf, um Shakespeares „Globe Theatre“ sowie seine Umgebung und den „Skygarden“ zu besichtigen, von dem man eine wundervolle Aussicht über London hat. Während wir daraufhin den Nachmittag in kleinen Gruppen unterschiedlich verbrachten, sammelten wir uns am Abend in einem Pub und genossen unseren letzten Abend in London.

Unsere Reise endete schließlich mit einer sehr interessanten Führung in Westminster Abbey und exklusiven Plätzen, die unsere Reiseleiterin uns zeigte, von denen wir den Wachwechsel vor dem Buckingham Palace mitverfolgen konnten.

Rückblickend sind wir uns alle einig, dass die Zeit in London einen besonderen Platz bei jedem von uns hat und deshalb möchten wir uns ganz herzlich bei dem Förderverein, der uns bei dieser Reise großzügig unterstützt hat, bedanken.

(Sarah Jürgens, ELK 2)