Regionale Lernstatt Demokratie

WP_20170320_15_32_07_Pro WP_20170320_15_43_10_Pro

Auf Einladung des Förderprogramms “Demokratisch Handeln” und der “Heinrich-Böll-Stiftung” hatten die Wettbewerbsteilnehmer aus NRW die Gelegenheit, zwei Tage in der Akademie Klausenhof zu verbringen.

Dort bot sich die Gelegenheit sich gegenseitig die demokratiepädagogischen Projekte vorzustellen, in Workshops zu arbeiten und vielseitige Kontakte zu knüpfen.

Die Veranstaltung erhielt besondere Wertschätzung, da auch die Schulministerin des Landes NRW, Frau Silvia Löhrmann, teilnahm und sich viel Zeit nahm, um sich über die Projekte zu informieren.

Das Carolus-Magnus-Gymnasium nimmt in diesem Schuljahr mit zwei Beiträgen am Wettbewerb teil. Die peer to peer Projekte “Sprach-AGs” und der Kunstwettbewerb “Basta” hoffen, die Jury zu überzeugen. Alle teilnehmenden Projekte zeigen, dass gerade auch in NRW viele Schulen die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder ernst nehmen und nicht nur auf die Vermittlung fachbezogener Kompetenzen achten.

Erfreulich ist, dass der Delegation vom CMG erneut die Möglichkeit geboten wurde, anderen Schülervertretungen in einem Workshop Möglichkeiten zu zeigen, wie SV-Arbeit erfolgreich strukturiert werden kann.

Wir danken den Organisatoren für die zwei tollen Tage und dem Förderkreis der Schule für die finanzielle Beteiligung an den Fahrtkosten.