Archiv des Autors: Hans Münstermann

“Besuch” im Distanzunterricht

Liebe Eltern, liebe Schüler(innen),

es gibt eine angeblich lustige Unsitte, die überall im Distanzunterricht vorkommen kann, die aber nicht akzeptabel ist:

Ungebetene Zuhörer nehmen am Unterricht teil. Das können Freunde, Mitschüler, Eltern, Verwandte… sein. So oder so: Sie sind unerwünscht und der Besuch ist nicht erlaubt! Kinder, die sich am Unterricht beteiligen, befinden sich in einem geschützten Raum, und ungebetene Zuhörer haben in diesem Raum nichts zu suchen!

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat dazu eine Information herausgegeben, aus der ich hier einiges zitieren möchte:

“Ein solches Verhalten beeinträchtigt nicht nur das Vertrauensverhältnis zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern, sondern auch den gesamten Schulfrieden. Zudem löst es ggf. ordnungs-, straf- und/oder zivilrechtliche Konsequenzen aus…

Neben pädagogischen Einflussmöglichkeiten können auch durch das Schulgesetz geregelte Maßnahmen (§ 53 SchulG NRW: Erzieherische Einwirkungen und Ordnungsmaßnahmen) ergriffen werden. Darüber hinaus können folgende Straftatbestände zum Tragen kommen (jeweils online abrufbar unter https://www.gesetze-iminternet.de

– Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes (§ 201 StGB)

– Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs und von Persönlichkeitsrechten durch Bildaufnahmen (§ 201a StGB)

– Verletzung des Rechts am eigenen Bild (§§ 22,33 KunstUrhG)

Besteht gegen Schülerinnen oder Schüler der Verdacht der Begehung einer der vorgenannten Straftaten, so sieht der Jugendkriminalitätserlass vom 19.11.2019, BASS 18-03 Nr.1, vor, dass in der Regel eine Benachrichtigung der Polizei oder Staatsanwaltschaft durch die Schulleitung erfolgt (s. Nr. 4.2.2 lit. i) „Cybercrime“)…

Zu beachten ist ferner, dass durch derartige Verhaltensweisen auch zivilrechtliche Schadensersatzansprüche entstehen können, wobei hier insbesondere darauf hinzuweisen ist, dass man in der Regel bereits mit Vollendung des siebten Lebensjahres schadensersatzpflichtig ist (§ 828 BGB)…

Für den digitalen Distanzunterricht gilt nichts Anderes als für den Präsenzunterricht: Eltern dürfen nur nach vorheriger Absprache mit den Lehrerinnen und Lehrern an einzelnen Unterrichtsstunden ihrer Kinder teilnehmen.”

Das klingt wenig entgegenkommend, aber leider ist diese Klarstellung nötig: Niemand will, dass seine Fehler beim Lernen veröffentlicht werden, und niemand will ungebetene Zuschauer, wenn er etwas noch nicht kann. Die allermeisten von uns halten sich an diese Selbstverständlichkeit, wofür ich ihnen im Namen der betroffenen Kinder herzlich danke.

Hans Münstermann

Notenüberblick entfällt wegen Corona

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

dieses Halbjahr entfällt ausnahmsweise der übliche Notenüberblick zum halben Halbjahr. In den schriftlichen Fächern ist es derzeit nicht möglich, eine Klassenarbeit zu schreiben. Die Kürze der Zeit bis zu den Osterferien macht es unwahrscheinlich, dass bis dahin in jedem schriftlichen Fach eine Arbeit geschrieben werden kann. Bisher wissen wir nicht einmal, wann und unter welchen Vorgaben Präsenzunterricht für alle möglich sein wird.

Daher warten wir weitere Vorgaben aus Düsseldorf ab und setzen die Zwischenüberblicke ausnahmsweise aus.

Viele Grüße

Hans Münstermann

Unterrichtsregelung ab dem 22.02. (Stand 13.02.):

Für die Q1 und Q2 gibt es ab dem 22.02. ausschließlich Präsenzunterricht, keinen Distanzunterricht. Es gilt weiterhin für alle Schüler(innen) die Anwesenheitspflicht beim Unterricht (für die Q in Präsenz, für die anderen am PC). Schüler(innen) der Q, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen wollen oder können, entschuldigen sich wie gehabt über die Mail ans Sekretariat und über die schriftliche und von einem Erziehungsberechtigten (bei Minderjährigen) unterschriebene Entschuldigung bzw. mittels eines Attests (bei Attestpflicht oder Klausuren).

Der Unterricht erfolgt für alle Schüler(innen) aller Jahrgangsstufen weiterhin nach Plan.

Der Unterricht der Q2 findet voraussichtlich im Nebengebäude statt, der der Q1 voraussichtlich im C-Container. Dadurch trennen wir die Schülergruppen. Genauere Pläne folgen (Homepage beachten!).

Die Kurse werden geteilt. 10 Schüler(innen) gelten wahrscheinlich als Richtwert pro Gruppe. In Ausnahmefällen sind größere Gruppen bei entsprechend großen Räumen denkbar, aber nur als Ausnahme. Aber: Wir warten noch auf die Stellungnahme des Gesundheitsamtes zur Äußerung des Ministeriums, dass ganze Kurse in einem einzigen Raum unterrichtet werden dürfen. Evtl werden sich die Gruppengrößen also noch ändern.

Dass durch die Aufteilung auf mehrere Räume die reale Unterrichtszeit pro Schüler(in) gegenüber dem Distanzunterricht gesenkt wird, ist das Ergebnis des Präsenzunterrichts und außerhalb unserer Einflussnahme.

Alle Anwesenden auf dem Schulgelände müssen „medizinische Masken“ (FFP2 oder OP-Masken) tragen. Ausnahmen gibt es wie bisher nur bei einem aussagekräftigen ärztlichen Attest. In Fällen grober Zuwiderhandlung kann jeder Lehrer als aufsichtführende Person das Hausrecht geltend machen und den Schüler vom Schulgrundstück verweisen.

Mit der Bücherei ist ein Gespräch geplant, um für die Schüler(innen) ein Angebot für die Springstunden zu gewährleisten.

Viele Grüße, schöne Ferientage

Hans Münstermann

 

10.02.21 Studientag wegen Lehrerfortbildung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir werden am kommenden Mittwoch, dem 10.02.21, einen Fortbildungstag machen. Thema der Fortbildung ist u.a. der Umgang mit Cybermobbing und Sexting. Daneben gibt es weitere technische Schwerpunkte (Umgang mit One Note…), aber wir betonen, dass wir neben den „technischen“ Aspekten des Umgangs mit dem PC die pädagogischen keineswegs aus den Augen verlieren.

Es findet also am 10.02. kein Unterricht statt. Der Tag ist ein Studientag.

 

À propos kein Unterricht. Hier ein kurzer zusammenfassender Überblick über die Karnevalstage:

Donnerstag (Fettdonnerstag) ist Unterricht, denn er dient nicht mehr als Kompensationstag für den Tag der offenen Tür.

Freitag, Montag (Rosenmontag) und Dienstag (Karnevalsdienstag) sind bewegliche Ferientage, die die Schulkonferenz beschlossen hat. An diesen Tagen ist kein Unterricht.

Hans Münstermann

Studientag am 01.02.21 und neuer Stundenplan

Liebe Schüler(innen), liebe Eltern,

am kommenden Montag findet eine ganztägige Fortbildung des Kollegiums statt. Deshalb ist an diesem Tag Studientag.

Der neue Stundenplan gilt ab Dienstag, das Passwort erhalten Ihre Kinder am Freitag von den Klassenlehrern über Teams: Stundenpläne 2 HJ

(GW: gerade Kalenderwoche, UW: ungerade Kalenderwoche . Die kommende Woche ist KW5 und somit UW)

Hans Münstermann

Zeugnisausgabe am Freitag, 29.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Die Ausgabe der Zeugnisse wird dieses Jahr coronabedingt anders ablaufen als bisher.

Eines vorab: Wer sein Zeugnis am kommenden Freitag nicht abholen will, bleibt zu Hause. Er erhält sein Zeugnis dann von seinem Klassen-/ BT-Lehrer nach Ende der Schulschließung so schnell wie möglich. Wer sein Zeugnis abholen will, kommt mit einer OP-/FFP2-Maske. Stoffmasken reichen nicht.

Die Ausgabe der korrigierten Klassenarbeiten erfolgt zusammen mit den Zeugnissen.

Die Zeugnisse werden durch die Klassenlehrer / BT-Lehrer in den Klassenräumen ausgegeben. Für die Q1 erfolgt die Ausgabe in N1.04, für die EF in N0.06.

Wir verteilen die Ausgabe über 3 Schulstunden. Das heißt, dass pro Schulstunde nur ca 10 Schüler einer Klasse ihre Zeugnisse erhalten, also alle 4 Minuten ein Schüler. Das sollte reichen, um Begegnungen weitgehend vermeiden zu können.

In der ersten Stunde kommen bitte die Schüler, deren Nachnamen mit den Buchstaben A-H beginnen, um ihre Zeugnisse abzuholen. In der zweiten Stunde sind die Schüler mit Nachnamen beginnend auf I-P dran, und in der dritten Stunde die mit Nachnamen von Q-Z. Bitte kommt nicht alle auf den letzten Drücker, damit es nicht doch zu einem Stau kommt. Ich bitte die Klassen-/Beratungslehrer, evtl via Teams die Abgabezeiten innerhalb dieses Rasters noch genauer vorzugeben.

Für die Q2 ist (digitaler) Unterricht von der ersten bis zur dritten Stunde einschließlich, falls der betreffende Lehrer kein Klassen-/BT-Lehrer ist.

Wir haben Platz genug, um einander auszuweichen, und wir haben Zeit genug. Wenn alle sich diszipliniert verhalten, ist die Zeugnisübergabe kein Problem. Und nochmals: Wer nicht kommen will, bleibt zu Hause und erhält sein Zeugnis nach Ende der Schulschließung von seinem Klassen-/Beratungslehrer.

Viele Grüße, bleibt gesund!

Hans Münstermann

p.s. Achtet bitte weiter auf diese Homepage, damit ihr informiert seid, wenn wir wegen neuer Regelungen unsererseits etwas ändern müssen!

Hinweise zum Distanzunterricht und einigen weiteren Problemfeldern

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

kaum hat das Jahr begonnen, häufen sich schon wieder Probleme. Dennoch möchten wir unsere erste Nachricht für Sie mit guten Wünschen für das neue Jahr beginnen:

Kommen Sie gut durch dieses Jahr und beenden Sie es besser, als wir alle es begonnen haben!

Die Ministerin hat gestern die Schulen per Mail informiert, wie der Betrieb ab Montag laufen soll.

1:         Wir werden im Distanzunterricht arbeiten.

2:         Wir werden auf Antrag Kinder aus den Klassen 5 und 6 betreuen.

3:         Wir werden keine Klassenarbeiten (außer Q1) schreiben.

4:         Das Praktikum der EF findet jetzt nicht statt.

 

Die Informationen des Ministeriums und die Antragsformulare für die Betreuung finden Sie unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

 

Zu 1:   Ab Montag findet der Unterricht nach Plan zu den schulüblichen Zeiten statt. Der Unterricht erfolgt in jedem Fach gemäß Stundenplan. Zu Beginn einer jeden Stunde kontrolliert die Lehrperson die Anwesenheit. Die Teilnahme am Unterricht ist verpflichtend, Fehlen wird notiert, unentschuldigtes Fehlen wird als “ungenügend” bewertet.

Zur Entschuldigung verwenden Sie bitte wie bisher unverzüglich das Formular “Krankmeldung online”, das Sie auf der Homepage finden. Die detaillierte schriftliche Entschuldigung stellen Sie der Schule bitte per Post zu.

Der Unterricht erfolgt im Regelfall via “Teams” und über den Account, den jeder Schüler (ab hier verwenden wir aus Gründen der sprachlichen Schlankheit immer das generalisierende Maskulin als geschlechtsneutrale Bezeichnung) unseres Hauses hat. Niemand, weder Schüler noch Lehrer, muss die Kamera öffnen, aber während der Unterrichtszeit müssen Schüler und Lehrer sich mindestens akustisch und schriftlich erreichen können.

Die Inhalte des Unterrichts sind verpflichtend und werden im weiteren Schuljahr vorausgesetzt und abgeprüft.

Die Methodik der einzelnen Unterrichtsstunden liegt bei den Lehrern: längere Stillarbeits- und Übungsphasen sind neben Unterrichtsgespräch, Vortrag, Gruppenarbeit… denkbar und sinnvoll, da der Unterricht nicht im gewohnten Rahmen erfolgt. Allerdings sind die Lehrer auch während einer längeren Stillarbeitsphase (z.B. Arbeitsblatt) in ihrer Unterrichtsstunde erreichbar, um bei Schwierigkeiten eingreifen zu können. Zusätzliche Hausaufgaben sind wie immer möglich.

 

Montag und Dienstag werden wir neben dem neu aufgenommenen Distanzunterricht auch die anfallenden Klausuren und die Betreuung regeln. Dadurch kann es in dieser Anfangsphase dazu kommen, dass einzelne Unterrichtsstunden nicht gegeben werden können, weil die Lehrer doppelt eingesetzt würden. Ab Mittwoch sollte dann soweit alles eingespielt sein. Falls Sie im Zweifel sind, ob eine Stunde erteilt wird, schauen Sie bitte auf den Vertretungsplan (unsere Schüler haben die App). Wenn ein Lehrer krank ist, entfällt sein Unterricht. Wenn ein Lehrer nicht arbeitsunfähig gemeldet ist (s. Vertretungsplan) und Ihr Kind ihn zur vorgesehenen Zeit nicht erreicht, schreiben Sie ihn bitte per Mail an. Wenn das nicht funktioniert, geben Sie bitte der Schulleitung per Mail Bescheid.

Dieses Verfahren sorgt für regelmäßigen und berechenbaren Unterricht für unsere Schüler. Damit garantiert es auch regelmäßige und berechenbare Freizeit.

Diese Regeln sind nicht neu und werden hier nur wiederholt. Sie sind seit August unter: https://carolus-magnus-gymnasium.de/wp-content/uploads/2020/08/CMG-digital_Allgemeine-Regeln_-11.08.20.pdf allgemein zugänglich.

 

Bitte kontaktieren Sie die Schule ebenfalls unverzüglich, wenn technische Probleme verhindern, dass Ihr Kind am digitalen Unterricht teilnehmen kann. Wir versuchen dann mit Ihnen zusammen, umgehend eine Lösung zu finden.

 

 

Die Betreuung ist vom Ministerium ausdrücklich nur für Kinder der Klassen 5 und 6 vorgesehen, deren Eltern das Betreuungsproblem nicht anders lösen können. Deshalb rechnen wir nicht mit einer sehr großen Zahl von Anträgen.

Wenn Sie für Ihr Kind Betreuung wünschen, lassen Sie der Schule bitte den auf der Seite des Schulministeriums (s.o.) vorgegebenen Antrag so schnell wie möglich zukommen. Wir werden die Kinder, die betreut werden sollen, am Montag in der Bücherei in Empfang nehmen und dann regeln, wer sie wo in welcher Gruppenstärke betreut.

 

Alle Klassenarbeiten mit Ausnahme der (Nachschreib)Klausuren der Q1 finden bis 31.01. nicht statt. Ob diese Arbeiten ins zweite Halbjahr verschoben oder aufgehoben sind, erfahren wir noch. Das kann in Anbetracht der weiteren Seuchenentwicklung derzeit niemand sagen.

 

Für die Q1 gilt der folgende Klausurplan: Klausurplan Q1

 

Das Praktikum der EF findet in der Regel derzeit nicht statt. Eine Ausnahme ist nur möglich, wenn Sie der Schule die schriftliche Einverständniserklärung der Firma und Ihre schriftliche Einverständniserklärung als Erziehungsberechtigte vorlegen. Ob wir das Praktikum verlegen oder durch eine digitale Variante ersetzen, können wir noch nicht sagen; erst seit gestern ist uns die digitale Möglichkeit bewusst.

 

Das heißt für die EF wie für die Q1 und die Q2, dass ab Montag Unterricht nach Plan erfolgt. Alle oben genannten Regeln gelten auch für die Oberstufe.

 

 

Trotz aller Mühen ist es wahrscheinlich, dass diese Planung fehlerhaft ist oder wegen sich verändernder Umstände angepasst werden muss. Bitte achten Sie auf Hinweise auf der Homepage.

 

Uns allen wünschen für die kommende Zeit viel Geduld und viel guten Willen

 

 

Sandra Terodde                                                                                Dr. Hans Münstermann

“Fettdonnerstag” Unterricht

Wegen der Corona-Seuche ist, wie Ihr vielleicht wisst, der Tag der offenen Tür an allen Schulen in NRW im November verboten. Ob er später wieder erlaubt wird, ist ungeklärt. Deshalb kann auch unser Tag der offenen Tür derzeit nicht stattfinden. Ob wir ihn im Januar nachholen können, wissen wir nicht. Die Sache hat einen unangenehmen Haken: Da wir nicht an einem Samstag zusätzlich lehren und lernen, erhalten wir auch keinen zusätzlichen freien Tag als Kompensationstag. Dieser war natürlich längst von der Schulkonferenz festgelegt, es sollte der Fettdonnerstag werden.Das geht jetzt nicht. Fettdonnerstag ist Unterricht nach Plan. Falls jemand trotz der Seuche bereits für diesen Tag Urlaub gebucht hat, muss er umbuchen. Weiterlesen

Zusätze zur Hausordnung

Liebe Schülerinnen und Schüler, die Schulkonferenz hat folgende Zusätze zur Hausordnung beschlossen:

“7.Zusätze für die Zeit der Containerunterbringung und der Coronapandemie

a) Ballspielen: Das Ballspielen auf dem Schulhof zwischen den Containern ist nicht gestattet. Auf dem Schulhof “Comeniusstr.” vor der Bücherei ist das Ballspielen ausschließlich mit weichen Bällen gestattet, die in der Bücherei geliehen werden können.
Der Bolzplatz vor der Turnhalle liegt zwar außerhalb des Schulgeländes, darf aber in den großen Pausen bis auf Widerruf benutzt werden. Die übrigen Flächen, die weiter entfernt liegen (Skaterplatz, Basketballplatz, Wiese…) sind für die Schüler der Sek. I gesperrt.
b) Regenpausen: Die Unterstellmöglichkeiten in den Pausen sind begrenzt. Darum kann bei schlechtem Wetter ein Lehrer, der keine Pausenaufsicht hat, den Unterrichtsraum in der großen Pause geöffnet lassen. In diesem Fall muss er allerdings bei der Lerngruppe bis zum Pausenende bleiben und diese beaufsichtigen.
c) Maskenverwendung im Unterricht: Falls alle Schüler eine Gesichtsmaske tragen, kann vom Prinzip des Frontalunterrichts abgewichen und Unterricht auch in Gruppenarbeit durchgeführt werden.“

Viele Grüße
Hans Münstermann

Achtung: Terminverschiebung d. Pflegschaftssitzung Klasse 5

Liebe Eltern,
aufgrund technischer Schwierigkeiten haben wir den Terminkalender später als sonst veröffentlicht. Dadurch hat Sie die Einladung zur Klassenpflegschaftssitzung der Klassen 5 zu spät erreicht.
Um eine genügend lange Ladungsfrist einzuhalten, haben wir den kommenden Dienstag, 25.08., 19.00h als neuen Termin angesetzt.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Sandra Terodde. Hans Münstermann