SV-Tag der Städteregion

WP_20170315_15_57_12_ProAm Mittwoch, den 15. März, war eine Delegation der SV zu Gast auf dem SV-Tag der Städteregion Aachen. Im TIVOLI trafen sich die Schülervertretungen der Städteregion, um sich über ihre Projekte auszutauschen, neue Impulse zu bekommen und ihre Arbeit zu professionalisieren.

Es wurden interessante Workshops zu verschiedenen Themen angeboten. Unsere Schülerinnen besuchten die Workshops „Projektmanagement“, „Team Building“ und „Rhetorik“. Herr Schlagenhof leitete den Workshop für die übrigen SV-Lehrer und stellte u.a. das Konzept des CMGs zur Förderung der demokratischen Handlungskompetenz vor.WP_20170315_11_04_10_Pro

Es war ein spannender und gewinnbringender Tag! Wir danken den Organisatoren ganz herzlich für die Einladung und die hervorragende Organisation! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Das Auswahlseminar der Studienstiftung des deutschen Volkes vom 3.3. bis zum 5.3.2017

studienstiftung

Jede Schule hat die Möglichkeit, die Abiturbesten des Jahrgangs für ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes vorzuschlagen. Diese Möglichkeit hat das Carolus-Magnus Gymnasium 2016 wahrgenommen und zwei Schülerinnen und einen Schüler für ein Stipendium empfohlen.
Ich hatte das Glück, eine der Schülerinnen zu sein, sodass ich ein paar Monate später, im Oktober, eine Einladung zum Auswahlseminar erhielt mit der Bitte, einen Bewerbungsbogen, den man auf der Internetseite downloaden konnte, sowie einen ausführlichen Lebenslauf und das Abiturzeugnis, der Studienstiftung zukommen zu lassen.
Nach erfolgreichem Einreichen der Unterlagen wurde dann der Termin für das Auswahlseminar im Daidalosnet angezeigt, für welches man klar zusagen musste.
Damit begann die Vorbereitung und die Nervosität stieg. Jeder Kandidat musste ein 7 -minütiges Referat aus einem selbstgewählten Themengebiet erarbeiten. Dies ist aber kein Problem, wenn man selber gerne Referate hält und vor anderen spricht. Weiterlesen

Landesschüler_innentreffen des Netzwerks ,,Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“

SV stellt sich vorAuch dieses Jahr war unsere SV wieder beim Landesschüler_innentreffen des Netzwerks ,,Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ in Hattingen dabei. Von Freitag bis Sonntag waren wir, Nina Schlebach und Sophie Staudt, im DGB Haus untergebracht.

Dabei haben wir neue Eindrücke und Inspirationen bei den Workshops ,,Alltagsrasissmus“ (unbewusster Rassismus und andere Arten der unbewussten Diskriminierung im Alltag) und ,,Dschihad“ (Aufklärung über Islamisten und die eigentliche Bedeutung des Wortes ,,Dschihad“) gesammelt und es und uns mit Schülern und Schülerinnen anderer Schulen über Projekte ausgetauscht.

Es waren drei aufregende und unterhaltsame Tage. Wir danken den Organisatoren für das innovative Angebot und dem Förderkreis der Schule für die Beteiligung an den Fahrtkosten.

Delegation aus Japan zu Besuch am CMG

6c
Am Mittwoch hat eine Delegation aus japanischen Wissenschaftlern das Carolus-Magnus-Gymnasium besucht, um sich vor Ort über das Konzept der Demokratiepädagogik zu informieren und es tatsächlich live zu erleben.

Die Delegation beobachtete eine Politikstunde in der Klasse 6c, eine Klassenratssitzung in der Klasse 6a sowie eine SV-Stunde. Nach jeder Einheit hatten unsere Gäste genügend Zeit, Fragen zu stellen und mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen. Des Weiteren präsentierten unsere Schülerinnen und Schüler eigene Projekte (bspw. den Buchclub, Projekt gegen Tihange).

Die Geilenkirchener Zeitung hat ausführlich über den Besuch berichtet. Außerdem gab es einen kurzen Bericht in der WDR Lokalzeit, welcher in der WDR-Mediathek zur Verfügung steht.

Für uns war es eine absolute Bereicherung, Gäste aus Japan begrüßen zu dürfen. Wir bedanken uns ganz herzlich für den Besuch und freuen uns über die Fortsetzung der Kooperation in den kommenden Jahren.

root camp am CMG

Für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9, die sich für Informatik interessieren, bietet die regio IT Aachen  das 2. root camp am CMG an.

Vom 18.04.17  – 21.04.17 (2. Woche der Osterferien) werden am CMG Rechner zusammengebaut, Betriebssysteme installiert und eine Website entwickelt. Am letzten Tag findet eine schulübergreifende Präsentation der Ergebnisse statt.

Die Teilnehmer im letzten Jahr waren begeistert!

Anmelden könnt ihr euch ab sofort bei Frau Dr. Schwab oder bei allen Informatik-Lehrern (Ant, Fri, Roe, Schla, Thei).

 

CMG Cup

16722861_1540477315981952_8948400795666091325_oWie in jedem Jahr hat die SV wieder für die Mittel- und Oberstufe ein Fußballturnier organisiert. Es waren zwei sehr gelungene Veranstaltungen. Besonders das Turnier der Mittelstufe war von einer berauschenden Stimmung geprägt. Kompliment an die Klassen, die ihre Teams richtig toll unterstützt haben.

Erfreulich war, dass an beiden Tagen auch jeweils ein Team unserer Partnerschule aus Landgraaf teilgenommen hat.

Besonderer Dank geht an die Technik-AG, die für einen tollen Sound gesorgt hat.

DCMGSDSJ

WP_20170222_15_40_41_ProDCMGSDSJ – Diese Abkürzung steht für „Das Carolus-Magnus-Gymnasium sucht die super Jecken!“ Auch in diesem Jahr hat die SV wieder die „jeckste“ Klasse gesucht. Auf der jährlichen Karnevalsfeier traten die Klassen der Unterstufe in karnevalistischen Wettbewerben „miteinander“ an. Es wurde außerdem viel getanzt und gefeiert. Besonderer Dank geht an die Technik-AG, die wirklich hervorragende Arbeit geleistet hat. Ein Highlight war sicherlich auf der Auftritt der Tanz-AG!

Die neue „jeckste“ Klasse ist übrigens die Klasse 5 a. Der Titelverteidiger 6c belegte den 2. Platz. Die Klasse 6 a wurde Dritter.

Gewonnen haben aber alle, denn alle Beteiligten hatten richtig viel Spaß.

Jugend Forscht 2017 – Regionalwettbewerb

In diesem Jahr haben wir mit vier Projekten erfolgreich am Regionalwettbewerb ‚Jugend forscht 2017‘, der am 10. Februar 2017 im Forschungszentrum Jülich veranstaltet wurde, teilgenommen.

Folgende Beiträge wurden präsentiert und erhielten Preise:

Das Projekt „Frühchen gerettet! Augen zerstört?“ von Annika Einerhand und Maximilian Kubicki

"Jugend forscht" Regionalwettberb 2017, im Forschungszentru Jülich

Wir gratulieren zu einem 3. Preis.

Das Projekt „Untersuchung der abwehrenden Eigenschaften des Gingko Baums“ von Michèle Wilms

"Jugend forscht" Regionalwettberb 2017, im Forschungszentru Jülich

Wir gratulieren zu einem 3. Preis.

Das Projekt „Wie viel Eisen brauchen Pflanzen wirklich?“ von Jasmin Dahlmanns und Sarah Zimmermann.

"Jugend forscht" Regionalwettberb 2017, im Forschungszentru Jülich

Das Projekt „Bildung von kristallinen Strukturen auf unterschiedlichen Oberflächen“ von Chen Chen Zhao und Jannis Almstedt.

20170210_085202(0)

Diese Projekte wurden u.a. im naturwissenschaftlichen Förderunterricht der Stufe 9 erarbeitet und betreut.

Wir danken den Schülerinnen und Schülern für Ihre Begeisterung und ihre Tatkraft, mit der sie ihre jeweiligen Forschungsleistungen erbracht haben und wünschen Ihnen viel Freude an der Fortführung ihrer Arbeit.

Dr. Renate Schwab

Maximilian und Annika berichten über Jugend Forscht2017:

Am 10.02 hatten wir – Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Stufe des Carolus-Magnus-Gymnasiums – die Chance, am Regionalwettbewerb Jugend Forscht teilzunehmen. Die Projekte erarbeiteten wir von Anfang des Schuljahres an im Förderunterricht mit Frau Dr. Schwab. Der Wettbewerb fand in einem schönen Ambiente im Forschungszentrum Jülich statt. Insgesamt nahmen wir dieses Jahr mit vier Projekten teil.

Bereits um sieben Uhr trafen wir im Forschungszentrum ein, um in Ruhe unsere Stände vorbereiten zu können. Leider lagen die Stände unserer Schule weit auseinander, aber unsere Standnachbarn waren alle sehr nett. Es war sehr interessant, sich auch einmal andere Projekte anzuschauen. Um 9 Uhr war dann die Begrüßung, die zum Glück kurz gehalten wurde. Anschließend wurde es spannend, da die Jury die Projekte begutachtete. Wir waren nicht wirklich aufgeregt und präsentieren so den Juroren unser Projekt zum Thema „Frühchen gerettet! Augen zerstört?“. Die Juroren waren sehr freundlich und interessiert, kamen uns aber auch sehr streng vor. Die Jugendjury hatte leider nicht viel Zeit, sodass wir unseren Vortrag verkürzen mussten. Nachdem die Jury ihren Rundgang beendet hatte, gab es Mittagessen. Das Essen war sehr lecker und wir konnten uns den ganzen Tag über kostenlos Getränke und kleine Snacks holen. Um 13 Uhr fingen dann die Workshops an, für die wir uns am Vormittag eingetragen hatten. Wir besuchten die Hundestaffel des Forschungszentrums Jülich. Dieser kleine Einblick hat uns gut gefallen. Bevor die Zuschauer um halb drei eintrafen, hatten wir noch genug Zeit unsere Stände wieder vorzubereiten. Es hat uns viel Spaß gemacht, den Gästen unser Projekt vorstellen zu dürfen. Der Abschluss des Tages war die feierlich gestaltete Preisverleihung. Die Reden am Anfang wurden kurzgehalten. Bevor die Preise verleihen wurden, erklärte ein Physiker mit Hilfe von „Zaubertricks“ Naturgesetze. Schön war es auch, nochmal alle Projekte zu sehen. Wir freuten uns sehr, dass wir im Bereich Biologie Schüler experimentieren einen dritten Platz gewannen. Auch Michèle Wilms gewann mit ihrem Projekt zum Gingkobaum einen dritten Platz.

Um den Tag abzurunden, gab es dann noch ein Abendessen und die Juroren standen uns für ein Feedback zur Verfügung. Insgesamt hat uns der Tag sehr gut gefallen. Wir würden gerne nächstes Jahr wieder teilnehmen. Der Wettbewerb war vom Forschungszentrum Jülich sehr schön gestaltet und die Atmosphäre war ebenfalls sehr schön.

Bedanken wollen wir uns nochmal bei Frau Dr. Schwab. Ohne ihre Hilfe hätten wir gar nicht an dem Wettbewerb teilgenommen, geschweige denn einen Preis gewonnen. Die Erfahrung für uns war sehr schön.

Maximilian Kubicki und Annika Einerhand

 

Judith braucht Hilfe – Registrierungsaktion am CMG

Heute haben sich zahlreiche Oberstufenschüler und einige Lehrer bei der DKMSregistriert. In wenigen Tagen werden nun alle ein Registrierungsset mit Wattestäbchen zugeschickt bekommen, mit dem jeder selbst einen Wangenabstrich durchführen kann. Dieser wird zurück an die DKMS geschickt und schon ist man als potentieller Knochenmarkspender registriert!

Nachmachen unter DKMS empfohlen!